Fracking und Gasbohren – Grundwasser in Gefahr!

Podiumsgespräch
Die Bundesregierung bereitet ein Gesetzespaket zum „Fracking“ in Deutschland vor. Wird diese Technologie damit tatsächlich verhindert? Oder handelt es sich eher um ein „Fracking-Ermöglichungs-Gesetz“, wie von Kritikern eingeschätzt? Landes- und Bundespolitiker_innen stellen sich der Diskussion.
Auch hier im Wendland sind bereits für große Teile des Landkreises „Aufsuchungserlaubnisse“ durch das Landesbergamt erteilt worden. Welche Folgen wird „Gasbohren“ für Grundwasser und Umwelt haben? Übersichtskarte Erlaubnisfelder
Die AG Fracking der BI Lüchow-Dannenberg will darüber öffentlich mehr Klarheit vermitteln. Sie lädt ein zu einer Podiumsdiskussion und öffentlichen Debatte.
Donnerstag, den 12. Februar 2015
19.00 Uhr
Ratskeller Lüchow

Teilnehmer_innen:
Friedhelm Korth, DGB Lüchow; Eckhard Pols, MdB, CDU; Dr. Klaus Reizig, Umweltchemiker; Carsten Riebock, Wasserverband
Wendland; Andrea Schroeder-Ehlers, MdL, SPD; Dr. Julia Verlinden, MdB, B90/Grüne; Hubertus Zdebel, MdB, Die Linke;
Moderation: Martin Donat, BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Neuer Kalender
Neue Klamotten!
Wir waren beim COP23!

Don't nuke the climate!

NDR zu 40 Jahre
Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:
Abschalten!
Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende