Atomkraft – nein danke!

Gorleben Rundschau Medienpartner bei “Lesen ohne Atom”  in Hamburg
Am 11. März jährte sich die Reaktorkatastrophe von Fukushima zum 5. Mal, und nun folgt am 26. April der 30. Jahrestag der Havarie von Tschernobyl – Wochen, in denen auf zahlreichen Veranstaltungen und Kundgebungen der Opfer der Atomkatastrophen gedacht wird und die Forderung nach einem sofortigen Atomausstieg laut wird.
Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V. (BI) ist am 24. April auf der 4. Protest- und Kulturmeile am Atomkraftwerk Brokdorf vertreten, ihr Sprecher Wolfgang Ehmke wird dort auf der Kundgebung zum Atommülldilemma eine Rede halten. Die Veranstaltung beginnt um drei Minuten vor 12, zentrale Forderung ist die sofortige Stilllegung des Atomkraftwerks Brokdorf.

Für diejenigen, die nicht so weit fahren wollen, gibt es in diesem Jahr ein “e-Ventschau Spezial”-. Am kommenden Sonntag ab 15 Uhr wird in Ventschau bei Dahlenburg ein Veranstaltungsprogramm unter dem Titel “30 Jahre Tschernobyl – 5 Jahre Fukushima” geboten. Einer literarischen Einstimmung aus dem Buch: „Tschernobyl – Eine Chronik der Zukunft“ der Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch folgt der Vortrag des Fotojournalisten Alexander Tetsch unter dem Titel „Die wahre Katastrophe ist das Vergessen“. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Dervjani aus dem Wendland mit Gypsy-Ska, fetzigem Balkan-Folk.
Diese Veranstaltung ist ein Teil des Projekts „30 Jahre … 30 Orte – Erzählen Sie Ihre Geschichten“, initiiert von Heim-statt Tschernobyl e.V.. Die Schirmherrschaft für diese Reihe zum 30. Jahrestag der Reaktorkatastrophe übernimmt das EU-Parlament.
Selbstverständlich findet am kommenden Montag um 18 Uhr die nächste Mahnwache auf dem Marktplatz in Dannenberg statt.
Am 26. April steht der BI-Vorsitzende Martin Donat im Rahmen der Hamburger Lesetage gegen Atom auf der Bühne der Freien Akademie der Künste. Vor der Veranstaltung um 20 Uhr “Migration und Flucht im Werk von Günter Grass mit Helene Grass, Katja Riemann und Bela B. wird den Themen Atomtransporte, dem Dilemma der Atommüllentsorgung und dem Gerangel um Gorleben Raum gegeben. Einlass: 19.00 Uhr – Beginn: 19.30 Uhr” mit “Atomtransporte stoppen!” An allen Tagen des politischen Literaturfestivals wird die Gorleben-Rundschau beworben: Die Zweimonatsschrift der BI avancierte zum Medien-Partner der Veranstaltungsreihe.

Wolfgang Ehmke, Pressesprecher, 0170 510 56 06

http://www.lesen-ohne-atomstrom.de/

Bure ist überall
Solidarität mit dem französischen Gorleben!
DEMO in LINGEN
Aktuelle KLP-Infos
Das Programm der BI: Programm der WiderstandsPartie am 18.5.:
Jetzt mitmachen:
Keine Brennelemente an Risikoreaktoren!
Bildungsreise
Rebellisches Wendland Gorleben, Windkraft und Willkommenskultur Bildungsreise ins Wendland, 18. – 22. Juni 2018 weitere Infos
Kampagnen
Gorleben-Fachexpertise
Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden. So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!
Neun Experten nehmen Stellung.
zu den Videos
vormerken: