Öko-/Politfilmreihe zeigt: “How to change the World – Greenpeace, wie alles begann”

Für seinen packenden Dokumentarfilm HOW TO CHANGE THE WORLD konnte sich Regisseur Jerry Rothwell aus einem riesigen Archiv unglaublicher, bisher unveröffentlichter Filmaufnahmen bedienen. Er erzählt die Geschichte der frühen Jahre von Greenpeace – vom grenzenlosen Idealismus und der Aufbruchsstimmung der ersten Stunde, bis zu den inneren Konflikten, die den rasanten Aufstieg zu einer der größten Non-Profit-Organisationen der Welt begleiteten.

Ein atemberaubender Film über den vielleicht wichtigsten politischen und kulturellen Wendepunkt unserer Zivilisation in den vergangenen 50 Jahren.

“Sie waren sich einig, dass eine Hand voll Leute die Welt verändern kann. Sie waren sich bloß nicht einig wie.”

“How to change the World – Greenpeace, wie alles begann”
Di. 07.03.17 – Beginn 19.30 Uhr
Kulturverein Platenlaase und BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.
Kinosaal Platenlaase – Eintritt frei, die Hutkasse geht rum.

Wolfgang Ehmke, Pressesprecher, 0170 5210 56 06

NDR zu 40 Jahre
Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:
Neuer Flyer
Abschalten!
KLP 2017
Camp & Festival
Internationalistisches Anti-Atom-Sommercamp und Free Flow Festival in Gedelitz am 7.-16. August 2017
Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende