Castor-Transport über den Neckar hat begonnen

Heute am frühen Morgen hat der erste Atommüll-Transport auf deutschen Binnengewässern begonnen. Ein Schubverband legte am AKW Neckarwestheim mit Ziel AKW Obrigheim ab, wo er morgen mit radioaktiver Fracht beladen wird. Atomkraftgegner haben mit Protestaktionen entlang des Neckars begonnen.

Aus Protest gegen die unnötigen und gefährlichen CASTOR-Transporte läuft seit heute Morgen eine Mahnwache an der Schleuse in Gundelsheim.

Die Rückfahrt mit der heissen Fracht, die im Zwischenlager Neckarwestheim gelagert werden soll, wird für Mittwoch erwartet.

Bild: ausgestrahlt

Heute morgen am Neckar; Bild: ausgestrahlt

DEMO in LINGEN
Gemeinsame Busfahrt aus dem Wendland!
Bure ist überall
Solidarität mit dem französischen Gorleben!
Jetzt mitmachen:
Keine Brennelemente an Risikoreaktoren!
Kampagnen
Gorleben-Fachexpertise
Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden. So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!
Neun Experten nehmen Stellung.
zu den Videos
vormerken: