Filmriss

Unter diesem Titel hat die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V. (BI) einige der witzigsten Kurzfilme und Videoclips aus dem Wendland auf ihre Homepage gestellt.

“Es wird ein Lächeln sein, dass sie besiegt.” Ob nun diese Mobilisierungsfilme die Parole geprägt haben oder umgekehrt die Filme die Parole generierten, kein Mensch weiß es mehr. Aber die Mobilisierungsfilme aber sind immer noch mitreißend und spiegeln den Brecht´schen Schalk, die List und die Kreativität des Gorleben-Widerstands. Einige der Clips haben es sogar auf die große Leinwand geschafft, andere schafften es „nur“ bis auf die Homepage der BI.

Großes Kino gab es auch. In der Bibliothek des Widerstands findet man in dem Band 24 „Lieber heute aktiv als morgen radioaktiv. Gorleben, Gronau, Asse und der Castorwiderstand“ alle Kinofilme der Wendländischen Filmkooperative (Laika-Verlag, ISBN978-3-942281-26-3) auf DVD:
• Die Herren machen das selber, dass ihnen der arme Mann feyndt wird, 1979
• Der Traum von einer Sache, 1981
• Dass wir niemals dagewesen sein werden, 1993
• Zwischenzeit, 1985
• Haut ab!, 1997

 

http://www.bi-luechow-dannenberg.de/?page_id=18850

Wolfgang Ehmke, Pressesprecher, 0170 510 56 06

Neuer Flyer
NDR zu 40 Jahre
Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:
Abschalten!
Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende