9.9.: Demo “Atomzentrum Lingen stilllegen”

Banner2-2017-300x250Sa. 09.09.2017 – 13.00h – Demo “Atomzentrum Lingen stilllegen” in Lingen am Bahnhof*

Wir möchten Euch aufrufen, am 9. September 2017, mit uns gemeinsam in Lingen/Ems auf die Straße zu gehen!

Lasst uns zwei Wochen vor der Bundestagswahl ein weiteres deutliches Zeichen setzen, indem wir sichtbar und hörbar diese Forderungen stellen:

  • Exportgenehmigungen von Kernbrennstoffen an die gefährlichen Pannen-Reaktoren in Belgien und Frankreich mit sofortiger Wirkung zurücknehmen!
  • Brennelemente-Herstellung in Lingen und Urananreicherung in Gronau sofort beenden!
  • Die AKW Lingen, Grohnde, Fessenheim, Tihange, Doel und alle anderen AKW abschalten! Für einen weltweiten Atomausstieg!
  • Sonne & Wind, statt Fracking, Kohle & Atom! Energiewende jetzt!

Lingen im Emsland ist eines der wichtigsten Atomzentren des Landes. Mit dem AKW Emsland, der Brennelementefabrik und der in unmittelbarer Nähe befindlichen Urananreicherungsanlage Gronau befinden sich gleich drei wichtige Säulen der Atomindustrie in dieser Region! Die TAZ benennt Lingen als eine international bedeutende “Bastion der Atomindustrie”. Wir sagen: “Stilllegen!”

Wir bringen euch hin!

Nehmt Platz im BI Bus und fahrt mit uns gemeinsam nach Lingen. Wir starten am Samstag, 09.09.2017, um

  • 7.00h in Lüchow am Gildehaus Parkplatz und halten um
  • 7.30h in Dannenberg am ZOB.
  • Danach geht es direkt nach Lingen.

In Lingen wollen wir spätestens um 18.00h wieder aufbrechen, damit wir gegen 22.30h wieder im Landkreis sind.

Die Kosten betragen pro Person für Hin- und Rückfahrt => 25,00€ normal / 20,00€ ermäßigt

Bitte meldet euch zeitnah im BI Büro an: 05841-4684 oder buero@bi-luechow-dannenberg.de

Neuer Flyer

NDR zu 40 Jahre

Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:

Abschalten!

Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende