“Reclaim Power Tour” zu Gast im Wendland

„Mach mit, bleib in Bewegung und tausch` Informationen aus!“ – Im Rahmen der Reclaim Power Tour, besucht eine Gruppe von Fahrrad-AktivistInnen am 30.07.13 und 31.07.13 das Wendland.

Die Radel-Tour, die in der Lausitz startet und im Rheinland endet, macht an mehreren Punkten in der Republik halt, um vor Ort einen Austausch mit politischen Gruppen und der Bevölkerung zu den jeweiligen, ökologischen Brennpunkten stattfinden zu lassen.

Zum Aktionstag am 31.07.2013 laden die Kooperationspartner KURVE WUSTROW – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion und die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg zu einer informativen Fahrradtour entlang der CASTOR Straßentransportstrecke ein.

Dank der Unterstützung lokaler Widerstandsgruppen und der Volxküche werden wir an verschiedenen Punkten entlang der Strecke einen kurzen Halt einlegen, um einen direkten, informativen Austausch entstehen zu lassen.

  • Die Aktion startet am 31.07.13 um 12.00h am Verladekran in Dannenberg mit einem kurzen Mittagessen, bereitgestellt durch die Volxküche. Im weiteren Verlauf werden wir dann per Fahrrad die Straßenroute mit einigen Zwischenpunkten abfahren bis wir schließlich die Aktion gegen 17.30h bei den Atomanlagen in Gorleben ausklingen lassen.
  • Besonders engagierte RadlerInnen können sich der Gruppe bereits um 10.00h in Lüchow auf dem Marktplatz anschließen, wo die TeilnehmerInnen mit der AG gegen Fracking einen Austausch haben werden.

Alle Interessierten, Gäste, Aktive sind herzlich eingeladen an dieser Fahrradtour teilzunehmen. Wenn möglich meldet euch bitte kurz im BI Büro unter der Telefonnummer : 05841-4684 an. Eine spontane Teilnahme ist unproblematisch.

Detaillierte Informationen zur „Reclaim Power Tour“ findet Ihr unter : www.reclaimpowertour.org

Streckenkarte Aktionstag „Radeltour Castorstraßenstrecke Nord“:


Strecke Reclaim Power Tour auf einer größeren Karte anzeigen

Neuer Kalender

Neue Klamotten!

Wir waren beim COP23!

Don't nuke the climate!

NDR zu 40 Jahre

Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:

Abschalten!

Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende