Fachgruppen

Fachgruppe Radioaktivität

(wird gerade aktualisiert)

Arbeitsgemeinschaft Fracking

indexDie AG Fracking der BI klärt mit Infomaterial, Veranstaltungen und Aktionen auch über Gefahren herkömmlicher Gas- und Ölförderung, wie beispielsweise Erdbeben, Bohrschlammgruben, Lagerstättenwasserverpressung und Versenkung radioaktiver Abfälle auf. Mit unserer Arbeit sorgen wir dafür, dass auch Altlasten nicht in Vergessenheit geraten.

Das seit Februar 2017 gültige Fracking-Regelungspaket der Bundesregierung ist zu einem Erlaubnisgesetz mutiert. Fracking in Kalk- und Sandstein, sogenanntes Tight-Gas-Fracking, bleibt durch die neuen gesetzlichen Regelungen selbst in Schutzgebieten möglich. Zunächst als „Forschungsprojekte“ deklariert, bleibt aber auch Fracking in Schiefer-, Ton-, Kohleflöz- und Mergelgestein erlaubt. Die Gefahr der schleichenden Verseuchung des Grundwassers durch giftige Chemiecocktails wird für das Profitinteresse der Konzerne weiterhin in Kauf genommen.

Wir fordern ein konsequentes Umsetzen der politisch beschlossenen Energiewende und die Einhaltung der Klimaschutzziele, die Abkehr von fossilen Brennstoffen, den Ausbau Erneuerbarer Energien und die Steigerung der Energieeffizienz.

Interessierte können gerne an unseren Treffen teilnehmen.

 

25.05. – 05.06.2017

NDR zu 40 Jahre

Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:

Neuer Flyer

Abschalten!

Camp & Festival

Internationalistisches Anti-Atom-Sommercamp und Free Flow Festival in Gedelitz am 7.-16. August 2017

Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende