Sonntagsspaziergang

Seit Oktober 2009 gehen jeden Sonntag Menschen aus Protest gegen das in Bau befindliche Atommüllendlager Gorleben die 2,3km lange Strecke ums Bergwerksgelände. Von 2 bis 500 Personen. Insgesamt über 5.000 Menschen.

SonntagsspaziergangSONNTAGS spaziergang GORLEBEN

immer Sonntags 13 Uhr ums Bergwerk Gorleben, Treffpunkt am Salinasgelände

Wir fordern die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen weltweit.

Keine unkontrollierte Endlagerung von Atommüll für die näxten 50 000 Menschengenerationen und die sofortige Schließung des völlig ungeeigneten Atombergwerks Gorleben und seine sofortige Verfüllung.

Bis zur Schließung und Verfüllung werden wir jeden Sonntag unseren Protest zeigen. Darum kommt doch auch mal oder auch mal wieder vorbei. Widerstand lebt vom Mitmachen.

Wir zeigen Präsenz, wir beobachten den Schwarzbau, wir schaffen Öffentlichkeit über Presse und Besucher, wir bieten den ersten Schritt in den Widerstand, wir bieten Aktionsmöglichkeit auf aktuelle Vorfälle, eine einfache Möglichkeit für Kommunikation und neue Leute kennen zu lernen. Natürlich auch beim anschließenden AntiAtomCafe, Kaffee und Kuchen auf Spendenbasis.

  • Kinder und Hunde herzlich willkommen, die Strecke ist auch Kinderwagen und Rollitauglich.
  • In der Widerstandshütte auf dem Salinasgelände steht unsere Versammlungsleiter für alle Aktiven zum Kampf gegen den Amtschimmel bereit.

Hinweis: Die BI ist nicht Veranstalter der Sonntagsspaziergänge, bewirbt die Aktion aber gern!

Wir waren beim COP23!

Don't nuke the climate!

Neuer Kalender

Neue Klamotten!

Neuer Flyer

NDR zu 40 Jahre

Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:

Abschalten!

Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende