Öko-Polit-Filmreihe zeigt: “Projekt A”

“PROJEKT A – Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa”: Finanzkrisen und Flüchtlingsströme, soziale Ungleichheiten und ökologische Katastrophen, Kriege und Terrorismus – wie ein Hochgeschwindigkeitszug rast unsere Zivilisation auf eine Wand zu.

Am Steuer sitzen Regierungen, die scheinbar nicht in der Lage sind die Probleme der Menschen zu lösen. Aber sind die Regierungen nicht vielmehr Teil des Problems? Was wäre die Alternative?
PROJEKT A ist ein Film, der sich den üblichen Klischees über Anarchismus widersetzt und zeigt: Eine andere Welt ist machbar.
Die Aktivisten setzen ihre Visionen in die Tat um, unabhängig von staatlichen Strukturen, gleichberechtigt und mit dem Ziel einer solidarischen Gesellschaft vor Augen.

PROJEKT A gibt Einblick in ein alternatives Weltbild und zeigt anarchistische Ideen des Zusammenlebens und des Handelns: eine Welt, in der niemand herrschen soll über Wissen, Ressourcen, Grund und Boden oder andere Menschen.

  • Di. 01.03.2016
    19.30h – Kulturverein Platenlaase
    PROJEKT A, D 2015, 84min.
    Eintritt frei – Hutkasse geht rum!
Was wird aus Gorleben?

Ein Schritt weiter...? Bloß wohin? "Frühschoppen" mit Wenzel und Weil am 27.8. in Gedelitz, Bericht mit Bildern:

Kommission am Ende
17.9. – TTIP / CETA
Wir unterstützen
Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kampagnen
Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.