Wann der nächste Uranmüll-Export aus Gronau startet, ist aktuell unklar. Mit einer Demo durchs Münsteraner Bahnhofsviertel werden Aktivist*innen am Montag, 10. Februar, die Forderungen unterstreichen: Urantransporte stoppen! AKTUELL: Demo wegen Sturm abgesagt!

„Wir werden auch 2020 nicht locker lassen, damit unverantwortliche Uranmüllexporte nach Russland (wieder) der Vergangenheit angehören und die Uranfabriken in Gronau und Lingen endlich stillgelegt werden, statt AKW mit Brennstoff zu versorgen“, heißt es im Aufruf der Initiativen aus dem Münsterland.

Auftakt ist um 18.00 Uhr auf dem Berliner Platz vom Hauptbahnhof. Redner ist unter anderem Vladimir Slivyak von Ecodefense. Er kämpft derzeit nicht nur gegen die Uranmüll-Exporte von Gronau nach Russland, sondern auch gegen den verheerenden Kohle-Abbau in Sibieren, von wo aus die deutschen Kohlekraftwerke Datteln IV und Ibbenbüren beliefert werden.