Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Filmveranstaltung und Diskussion: „High Power“

Am Montag, den 23.09.2013, war der indische Dokumentarfilmer Pradeep Indulkar zu Gast im Wendland sein, um seinen Film „High Power“ vorzustellen. Der Dokumentarfilm (deutsche Untertitel, 27min) befasst sich mit der indischen Atomanlage Tarapur.

Anschaulich zeigt er die Auswirkungen des Atomkomplexes und verhilft Einheimischen zu ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung. Leider wurde der Film daraufhin in Indien verboten!

Nun ist der Regisseur auf Deutschland Reise und hat neben seinem Film auch umfangreiche Informationen zu weiteren geplanten Neubauten von Atomkomplexen im Gepäck. So wird er vom Widerstand gegen das AKW Jaitapur berichten können, in dessen Bau der menschenverachtende Konzern AREVA involviert ist.

Pradeep Indulkar wird berichten von staatlicher Zensur, Verfolgung bis hin zu getöteten DemonstrantInnen. Ein fesselnder Abend mit einem Einblick in eine völlig andere Kultur, die sich gegen eine Energieform wehrt, die nicht zuletzt von deutscher Seite gestützt wird. Der Film wurde mit dem „Yellow Oscar“ beim „Uranium Film Festival“ in Rio de Janeiro ausgezeichnet.

  • In Kooperation mit der KURVE WUSTROW – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion, wird der Film am Montag, den 23.09.2013, um 19.00 Uhr in den Räumen der KURVE Wustrow, Kirchstraße 14 – Wustrow, zu sehen sein.

Im Rahmen der Tagung „Wasser – Quelle von Konflikten und gewaltfreien Bewegungen. Indien trifft Wendland. Akteure versammeln. Konflikte angehen.“ , am 20./21.09.13 der KURVE WUSTROW werden unter anderem indische AktivistInnen vor Ort sein.

Es bietet sich also nicht nur an dem Abend der Filmvorführung ein Austausch mit indischen AktivistInnen an.