5.7.: Protestfahrt nach Berlin: “Atommüll-Kommission am Ende – Konflikte ungelöst!”

KWP 2016Am 5. Juli wird die Endlagerkommission des Deutschen Bundestages ihre Empfehlungen zur Endlagersuche auf einer Pressekonferenz öffentlich vorstellen. Wir fahren hin! Leider wohl nicht mit diesem schönen Bus…

Fleißig war sie die Endlagerkommission. 616 Seiten hat sie in ihrem Bericht bisher zu Papier gebracht. Doch nichts ist wirklich neu: Aus den Fehlern der Vergangenheit wurde – trotz gegenteiliger Beteuerungen – nicht gelernt. Die Sicherheitskriterien wurden wieder einmal so hingebogen, dass Gorleben im Spiel bleibt. Die Öffentlichkeit bleibt bei der Endlagersuche weiter außen vor.

Dieser Bericht ist nicht unser Bericht!

  • Wir fahren nach Berlin und protestieren: 5. Juli, Schiffbauerdamm 40, Ort der Bundespressekonferenz ab 11 Uhr.
  • Die Bäuerliche Notgemeinschaft macht sich mit Traktoren auf den Weg.
  • Anmeldungen zur gemeinsamen Anfahrt mit dem Bus: Abfahrt Lüchow 7 Uhr Parkplatz Gildehaus, Dannenberg 7.20 Uhr ZOB, Anmeldung BI-Büro 05841-4684

Wolfgang Ehmke, Pressesprecher, 0170 510 56 06

Neuer Kalender
Neue Klamotten!
Wir waren beim COP23!

Don't nuke the climate!

NDR zu 40 Jahre
Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:
Abschalten!
Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende