Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

6.Juni: UnterstützerInnentreffen in Hannover

[download id=“6″]

Mal richtig abschalten — Atomkraft-Nein Danke!

Anti-Atom-Treck und Großdemonstration am 5. September 2009 in Berlin

Einladung zum UnterstützerInnentreffen am 6. Juni 2009 in Hannover

Liebe Freunde, liebe Streiterinnen für eine Zukunft ohne atomare Bedrohung,

der Trägerkreis „Anti-Atom-Treck nach Berlin und Großdemonstration am 5.9.09“ lädt Sie/Euch zu einem Unterstützertreffen am 6. Juni 2009  nach Hannover ein.

Raschplatz-Pavillon (ca. 5 Minuten vom Hauptbahnhof) 11.00 — 16.00 Uhr

Die Betreiber von Atomkraftwerken wollen die Laufzeiten von Atomkraftwerken verlängern, den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien torpedieren und damit effektiven Klimaschutz verhindern.
Wir wollen, dass nach der Bundestagswahl im September endlich mit einem umfassenden Umbau des Energiesystems begonnen wird. Atomkraftwerke abschalten, das Klima durch den Ausbau erneuerbarer Energien und durch Effizienz schützen, das steht nun endlich auf der Tagesordnung.
Machen wir die Bundestagswahl zu einer Richtungsentscheidung über unsere zukünftige Energieversorgung. Die Frage des Atomausstiegs, der ungelösten Atommüllentsorgung und der weitere Ausbau der erneuerbarer Energien sind Wahlkampfthema – machen wir gemeinsam den Bossen der großen Energieversorgungsunternehmen einen Strich durch ihre Rechnung, nach der Bundestagswahl die Fortsetzung der Atompolitik durchzusetzen.

Wir wollen, dass endlich die Weichen in Richtung Zukunft ohne Atomenergienutzung und Klimazerstörung gestellt werden.
Wir sind nicht bereit, unsere Zukunft den vier großen Atomkonzernen RWE, E.ON, EnBW und Vattenfall zu überlassen.

Wir haben die Chance zu gewinnen und wir wollen gewinnen!
Wir brauchen eure/Ihre Unterstützung!

Am 5. September wollen wir gemeinsam  in Berlin mit der größten Anti-Atomkraft-Demonstration in der Geschichte der Bundesrepublik ein unmissverständliches Zeichen setzen:
Schaltet endlich die gefährlichen Atomkraftwerke ab!
Hört endlich auf, den Atommüll irgendwo verbuddeln zu wollen, ob in Gorleben oder in Schacht Konrad. Ein absaufendes Endlager ASSE reicht!

Wir wollen, dass sich von überall her ganz viele Menschen in einem großen Treck auf den Weg nach Berlin machen. Ob zu Fuß, auf dem Rad, dem Motorrad oder mit dem Traktor.
Die Gorlebener Widerstandsbauern werden sich bereits am 30.8. von Gorleben aus auf den Treck nach Berlin machen. Schacht Konrad. Asse und Morsleben werden u.a. die Stationen sein, bis man am 4.9. abends in Berlin eintrifft. Mindestens 250 Traktoren aus dem Wendland sollen am Ende dabei sein.
Wir brauchen alle Menschen, die sich für eine bessere Zukunft einsetzen – alle, die sich  in den letzten 30 und mehr Jahren gegen die Atomenergienutzung engagiert haben.
Wir haben in den letzten Jahrzehnten schon vieles erreicht, aber jetzt können und müssen wir einen Schlussstrich unter die falsche Energiepolitik der siebziger Jahre ziehen. Und wir können es schaffen, wenn alle mitmachen.

Eine alte Gorleben-Kämpferin hat es neulich mit ihren über 80 Jahren treffend auf den Punkt gebracht: „Ich habe über 30 Jahre den Widerstand so gut ich konnte unterstützt. Ich habe meinen Kindern den Rücken frei gehalten, damit sie beruflich voran kommen, ihre Kinder groß ziehen und gut versorgen konnten. Doch jetzt sind sie auch mal dran. Ich bin alt und müde, jetzt müssen meine Kinder und Enkel die Staffel übernehmen. Ich werde dafür sorgen, dass sie am 5. September in Berlin dabei sind. Sie wissen, wie gefährlich die Atomenergie ist.“

Dieser Treck nach Berlin soll groß, bunt und laut werden. Die Demonstration am 5.9. wird ein Zeichen für den Ausstieg aus der Atomenergie setzen.

  • Wir bieten Treckpatenschaften für die Bauern an
  • Wir möchten, dass viele Treckwagen gestaltet werden. Dazu organisieren wir Patenschaften mit den Bauern.
  • Wir bieten den Druck von Ortsschildern an, damit spätestens auf der Demonstration deutlich wird: Menschen aus allen Teilen des Landes haben sich in Bewegung gesetzt.
  • Wir wollen alle Widerstandsorte in einer Internetkarte fortlaufend veröffentlichen
  • Wir haben Plakate, Flugblätter und Aufkleber für die Mobilisierung, die wir euch gern zur Verfügung stellen
  • Wir möchten, dass ihr vor Ort mobilisiert, eure eigenen Bündnisse schließt
  • Gewinnt euren Sportverein, die Feuerwehr, die Schulklasse, den Männer-/Frauenchor oder den Kegelclub für eine Teilnahme in Berlin
  • Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg tourt mit einem großen Infobus vom 5. Juli bis 3. August durch die Republik und bietet Zwischenstops an
  • Wir bereiten große Unterstützeranzeigen in der überregionalen Presse vor
  • Wir brauchen natürlich Spenden, um die Mobilisierung und Organisation der Gesamtaktion gewährleisten zu können

Es gibt viel zu besprechen, damit die Sache gut wird.
Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

6. Juni, 11.00 Uhr, Raschplatz Pavillon Hannover

Bitte gebt an das Organisationsbüro eine kurze Rückmeldung wg. der Teilnahme am 6. Juni:
BI Lüchow-Dannenberg, Rosenstr. 20, 29439 Lüchow 05841-961500
Email: buero@anti-atom-treck.de
Der Trägerkreis hat ein gemeinsames Konto eingerichtet:
GLS Gemeinschaftsbank eG Konto 46766302 BLZ 43060967 Stichwort: Anti-Atom

Wir freuen uns über Eure rege Beteiligung

Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.
Bäuerliche Notgemeinschaft
Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad e.V.
BUND
Robin Wood
.ausgestrahlt
campact
IPPNW