Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Studie von Dr. Kleemann: Weitererkundung in Gorleben ist Geldverschwendung

Der Salzstock Gorleben liegt in einer „aktiven Störungszone“, unter dem geplanten Endlager verläuft eine „potenziell gasführende Schicht“ und darüber fehlt eine schützende Tonschicht. Eine „Weitererkundung in Gorleben ist Geldverschwendung“ resümiert Dr. Ulrich Kleemann seine Studie „Bewertung des Endlager-Standortes Gorleben: Geologische Probleme und offene Fragen im Zusammenhang mit einer Vorläufigen Sicherheitsanalyse Gorleben (VSG), Regionalgeologie und Standorteignung“, die er im Auftrag der Rechtshilfe Gorleben e.V. erstellt hat.

Download: