Auf meinem Grundstück nicht!

 

Unter diesem Schlagwort haben sich mehr als 40 Grundeigentümer in Schletau/Lemgow gegen jegliche Maßnahmen zur Vorbereitung und möglicher Bohrung nach Erdöl/Erdgas ausgesprochen.

Im sogenannten „Aufsuchungsfeld Prezelle“ plant eine Firma „GEO EXPLORATION TECHNOLOGIE“ aus Mainz erste Untersuchungsbohrungen.

Zum internationalen „Global Frack Down“-Tag am 13. Oktober führte die AG Fracking der BI im betroffenen Ort Schletau eine Informationsveranstaltung durch.

Der Geograph mit geologischer Ausbildung, Dr. Henning Tribian, berichtet über 60 Jahre Ölförderung im Raum Hankensbüttel. Ein Besichtigungsspaziergang führte zu der Fläche führen, bei dem die Aufsuchungsmaßnahmen vorgenommen werden könnten. Schautafeln informierten über die Auswirkungen von Öl- und Gasbohrungen und -förderungen.

Eingeladen waren alle, die die Schletauer unterstützen wollen, um ähnliche Entwicklungen zu verhindern. Unterschriftenlisten liegen auch im BI-Büro in Lüchow aus.

Ortseingang von Schletau, am „Blockhaus“, 14.00-17.00 Uhr.

Kontakt: Dieter Metk Handynummer: 0176 359 622 71

Foto: AG gegen Fracking der BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg
Wolfgang Ehmke, Pressesprecher, 0170 510 56 06

Ahauser Erklärung

Unterschreiben gegen Castortransporte & Landgzeitlagerung von Atommüll!

USA-Vortragsreise
#noNPOG
Bure ist überall
Solidarität mit dem französischen Gorleben!
Jetzt mitmachen:
Keine Brennelemente an Risikoreaktoren!
Kampagnen
Gorleben-Fachexpertise
Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden. So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!
Neun Experten nehmen Stellung.
zu den Videos