Protest in Berlin: Traktorenkonvoi durch das Regierungsviertel und Aktion auf der Kronprinzenbrücke

Am Dienstag, dem 5. Juli übergibt die Atommüll-Kommission ihren Abschlussbericht dem Bundestagspräsidenten und stellt den Bericht der Bundespressekonferenz (BPK) vor.

Aus der Anti-Atomkraft-Bewegung gibt es massive Kritik am Bericht. Zu einer Protestaktion reist auch eine Delegation der Bäuerlichen Notgemeinschaft Lüchow-Dannenberg (Gorleben) mit zwölf Traktoren an. Zwischen 10.45 Uhr und 11 Uhr fahren sie in einem Konvoi durch das Regierungsviertel zwischen Reichstag und Kanzleramt. Abschluss ist eine Protestaktion mehrerer Anti-Atom-Initiatven auf der Kronprinzenbrücke Nahe der BPK von 11.15 bis 12 Uhr. Um 12 Uhr stellt die Kommission der BPK ihren Bericht vor.

Wir laden Sie herzlich zur Berichterstattung ein.

Für Foto- und TV-Aufnahmen ist die Durchfahrt der Traktoren zwischen Reichstag und Kanzleramt und die Aktion auf der Kronprinzenbrücke besonders gut geeignet.

  • Wolf-Rüdiger Marunde, Bäuerliche Notgemeinschaft, 0170 – 543 56 24
  • Wolfgang Ehmke, BI Umweltschutz  Lüchow-Dannenberg, 0170 – 510 56 06
  • Thomas Erbe, AG Schacht Konrad, 0175 – 158 23 29
  • Jochen Stay, .ausgestrahlt, 0170 – 935 87 59

Neuer Kalender
Neue Klamotten!
Wir waren beim COP23!

Don't nuke the climate!

NDR zu 40 Jahre
Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:
Abschalten!
Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende