Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Pressemitteilung der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

BI Umweltschutz bereitet Firmengründung vor

– Neues Nutzungskonzept für den Salzstock Gorleben in Vorbereitung:

Am Rande der Mitgliederversammlung der BI Umweltschutz Lüchow-
Dannenberg sickerte durch, dass die Gorleben-Gegner kurz vor einer
Firmengründung stehen. Die Gorleben-Kur GmbH soll nach den
Bundestagswahlen im Herbst 2009 aus der Taufe gehoben werden. „Wir gehen davon aus, dass das Moratorium im Salzbergwerk Gorleben beendet wird und das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) nach der Aufgabe Gorlebens als Atommüllendlager eine Nachnutzung der bisher aufgefahrenen Kammern und Strecken anstrebt“, sagte ein Mitwisser.

Hintergrund: Die Anti-Atom-Bewegung erstarkt zunehmend, mit dem geplanten Treck nach Berlin am 5. September steht das Atomprogramm vor dem Aus. Wegen der geologischen Bedenken in Sachen Salzstock Gorleben will die Politik das umstrittene Projekt aufgeben und einen Neustart in der Endlagersuche angehen.

Die Gorleben-Kur GmbH strebt eine Kooperation mit der Salinas GmbH an:
Salzabbau, Inhalationen und Trinkkuren könnten wirtschaftlich betrieben
werden, weil die Bundesregierung das Projekt für einen symbolischen Preis von 1 Euro verkaufen wolle, verriet der Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) Insidern. Die Standfestigkeit des Salzbergwerks ist für rund 100 Jahre gesichert, betonte der Asse II – Experte Prof. Dr. Klaus Kühn. Er nahm damit Abstand von Langzeitprognosen, warnte allerdings vor einem Restrisiko. Die Laugenzuflüsse in der Abteufphase der Endlagerschächte in Gorleben in den 90er Jahren und die Erkundungstiefbohrungen in den 80er Jahren gäben Anlass zur Besorgnis, vorerst könnten aber die Laugenzuflüsse Teil des Nutzungskonzepts bei den Trinkkuren sein.

Inhalationen werden angewendet bei Erkrankungen der oberen und unteren Luftwege (Nase und deren Nebenhöhlen, Bronchitis, Reizhusten, Heuschnupfen etc.). Trinkkuren finden ihre Anwendung bei Problemen mit der Verdauung, warm oder kalt gegurgelt ist Sole besonders wirksam bei Rachen-und Halsbeschwerden. Salz gehört aufs Frühstücksei.

Pressesprecher Wolfgang Ehmke 0170 510 56 06

KONTAKT

Pressesprecher
Wolfgang Ehmke
Tel. 0170 510 56 06

Presse