Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

GORLEBEN RUNDSCHAU

Die Gorleben Rundschau ist das Mitteilungsblatt der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.
Sie erscheint etwa alle zwei Monate und wird an interessierte Leserinnen und Leser kostenlos verschickt.

Ausgabe Januar / Februar 2020

Editorial

Der Winter ist jetzt abgeschafft, Australien brennt und die Polkappen schmelzen. Abgestumpft durch Meldungen von Kriegen, Atom- und Chemieunfällen sowie Naturkatstrophen, müssen erst unsere Kinder uns klarmachen, dass akut nicht nur die paradiesische Artenvielfalt dieser Erde, sondern dass vielmehr auch unsere eigene Art unwiderruflich vom Aussterben bedroht sein könnte. Fernab der existenziellen Auswirkungen sehen wir uns jedoch kaum genötigt, unsere auf Gier und grenzenlosen Konsum begründete Wirtschaftsordnung grundsätzlich zu überdenken. In Davos zeigt sich, dass die mächtigsten Länder dieser Erde noch nicht einmal zum Gegensteuern bereit sind. In Europa will man zumindest den „Green Deal“, aber werden es tatsächlich Digitalisierung, Elektro-SUV und Erneuerbare sein, die uns erretten, solange unser Energiehunger weiter so ungebemst wächst? Wir werden die Antwort womöglich eher erfahren, als uns lieb ist.

Wo neue Lösungen gefragt sind, erwachen oft auch alte Dämonen wieder zum Leben. Die greise Atomindustrie, Technologie des moderigen, kalten Krieges, wittert noch einmal Morgenluft (hoffentlich zum letzten Mal). Weil es wirtschaftlich auch gar keinen Sinn mehr macht, neue Atomkraftwerke zu bauen, fragt man sich natürlich, was wohl dahinter steckt. Neben Rohstoffen, Energie und Technolgie sind es leider vornehmlich Waffen, die über globale Geopolitik entscheiden. Und Naoto Kan, der durch die Fukushima-Katastrophe atomkritisch geläuterte Ex-Premier Japans, stellte bei seinem Besuch im Hamburger Atomhafen fest: „Atomkraft? Das ist immer auch die Bombe!“ Vor diesem Hintergrund und dem des Brexit erscheint das Festhalten Frankreichs an der Nuklearenergie in einem ebenso anderen Licht, wie der Griff Polens und der Türkei nach dieser apokalyptischen Energie.

Und im Landkreis? Gibt es eine Fortsetzung der Veranstaltungreihe der BI zur Endlagersuche, denn dieses Jahr wird der erste Auswahlschritt erfolgen und die sogenannten Teilgebiete bekannt gegeben. 40 Jahre nach 1004 und der „Republik Freies Wendland“ gibt es erstmalig eine Chance, dass Gorleben ausgeschlossen wird. Die BI rechnet sogar damit, jedenfalls dann, wenn alles mit rechten Dingen zugeht....

Martin Donat, Vorsitzender der BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg

 

Gorleben Rundschau abonnieren

Online-Abo

Sobald die neue Ausgabe erscheint, senden wir dir den Link zur pdf-Datei.




Print-Abo

Die neuen Ausgaben landen künftig kostenlos in deinem Briefkasten.