Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

bi-blog

Protestaktion während der COP

Am Montag hat es auf der COP24 eine grosse Protestaktion während des US Sideevents gegeben. Wells Griffith vom US department of energy eröffnete das Podium mit einer Erklärung, dass es auch zukünftig einen Mix von Energien geben werde, der alle Energieträger umfasse, Kohle, Gas, Öl, Atomkraft und Erneuerbare Energien.

Nach wenigen Sätzen begann eine Protestaktion: Verschiedene Sprecher*innen von Nichtregierungsorganisationen widersprachen lauthals diesen menschenverachtenden Plänen. Mit Sprechchören wie „Leave it in the ground“ und „What do we want? Climate jutice! When do we want it? Now!“ verliess die Mehrzahl der 350 Anwesenden den Veranstaltungsraum.

Die Klimafrage wird hier auf dem 24. Weltklimagipfel ganz stark zur sozialen Frage und vor allem zu einer Frage der Gerechtigkeit unter Menschen und Ethnien. Es ist sehr präsent, dass sich die Leidtragenden der Klimakatastrophe nicht länger mit dummen Erklärungen abspeisen lassen wollen, sondern echte Strategien fordern, mit denen das Leben vieler Hunderttausend Menschen noch gerettet werden kann, wenn es gelingt, die Erderwärmung wenigstens auf 1,5 Grad zu begrenzen.

Kerstin Rudek

Kerstin war viele Jahre Vorsitzende der BI und berichtet hier über ihre vorwiegend internationalen Aktivitäten.