Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

bi-blog

Rund 700 Antomkraftgegner haben im Oktober 2016 in Lingen gegen die dortige Brennelementefabrik demonstriert und ihre sofortige Abschaltung gefordert. Genau wie die Urananreicherungsanlage in Gronau ist die BE-Fabrik bislang vom deutschen Atomausstieg ausgenommen.

Ausblick auf die ersten Termine

Zum 40-jährigen Betriebsstart der Brennelementefabrik Lingen gibt es am 19. Januar erneut eine Anti-Atomkraft-Demo in Lingen. Start ist um 13 Uhr am Bahnhof Lingen mit Musik von Gerd Schinkel und Auftaktkundgebung. Danach führt ein Demozug in die Innenstadt vor das Rathaus.

„40 Jahre Brennelemente-Herstellung für AKW in aller Welt sind genug. Und nach dem Brand im Dezember muss endlich Schluss sein mit den örtlichen und exportierten atomaren Gefahren!“

Am 9. März wird in Ahaus eine Demo stattfinden: Zwischenlager-Konzept gescheitert! Castortransporte stoppen! Für Mitte 2019 sind erste Atom-Transporte aus Bayern ins nordrhein-westfälische Ahaus angekündigt. Das dortige Atommüll-Zwischenlager ist jedoch nicht ausreichend gesichert, um hoch angereicherten Atommüll aufzu­­­nehmen, der für den Bau von Atomwaffen missbraucht werden könnte. Zudem läuft die Betriebs­genehmigung für das Zwischenlager schon 2036 aus, lange bevor ein Endlager in Betrieb gehen kann.

Am Karfreitag, 19. April, findet zudem der traditionelle Ostermarsch in Gronau statt. Dort wird immer auch der Zusammenhang zwischen der dortigen Urananreicherungsanlage und Atomwaffen thematisiert.

Wie in der Vergangenheit wird die BI all diese Aktionen nach Kräften unterstützen!

Jan Becker

Jan Becker

Jan hat jahrelang die Webseite contratom.de betrieben, schreibt heute den Blog von .ausgestrahlt und betreut die Webseiten der BI und des Gorleben Archiv.