Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

bi-blog

index2

…weil mir der Planet am Herzen liegt!

Die Aktion „fridaysforfuture“ ist im Wendland angekommen. In Lüchow und Dannenberg gingen heute Hunderte von Schüler*innen für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit auf die Straße.

Lina, 17 Jahre, sagt: „Ich schwänze die Schule, weil mir der Planet am Herzen liegt“. Jörne, 16 Jahre, meint: „Wichtig ist, für unsere Umwelt zu kämpfen“. Matteo, 13 Jahre, findet nicht, dass er die Schule schwänzt. Er hat auf seine Pappe gemalt: „Wir schwänzen nicht, wir kämpfen.“

In Lüchow trafen sich 150-200 Schüler*innen auf dem Marktplatz. Vom Marktplatz in Dannenberg zogen rund 160 Schüler*innen, die meisten von der Freien Schule Hitzacker, aber auch aus Clenze, ins Schulzentrum und skandierten laut und schrill: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut.“ Das nächste Mal, so ist ihre Hoffnung, kommen die Schüler*innen aus Dannenberg dazu…

fridaysforfuture

„Der Klimawandel ist längst eine reale Bedrohung für unsere Zukunft. Wir werden die Leidtragenden des Klimawandels sein. Gleichzeitig sind wir die letzte Generation, die einen katastrophalen Klimawandel noch verhindern kann. Doch unsere Politiker*innen unternehmen nichts, um die Klimakrise abzuwenden. Die Treibhausgas-Emissionen steigen seit Jahren, noch immer werden Kohle, Öl und Gas abgebaut. Deswegen gehen wir freitags weder in die Schule noch in die Uni.“

Seit mehreren Wochen demonstrieren weltweit Schüler jeden Freitag für einen besseren Klimaschutz. Die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg hatte die Idee dazu – inzwischen haben sich ihr zehntausende allein in Deutschland angeschlossen.

Bilder aus Dannenberg (Wolfgang Ehmke)

Bilder aus Lüchow ( I&W. Lowin / Svane)

Wolfgang Ehmke

Wolfgang Ehmke

Wolfgang ist langjähriger Pressesprecher der BI.