Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

bi-blog

P1320599

Atomwaffen abschaffen! Freiheit für Clara!

Für ihre Beteiligung an einer gewaltfreien Aktion zur Abschaffung der Atomwaffen auf dem Fliegerhorst in Büchel ist Clara Tempel von JunepA verurteilt worden. Statt die Geldstrafe zu zahlen, sitzt sie nun für eine Woche im Gefängnis.

Gemeinsam mit rund 35 Friedensaktivist*innen blockierte sie im September 2016 den Stützpunkt in der Eifel. Was aus Sicherheitgründen nie offiziell bestätigt wird, aber wohl der Wahrheit entspricht: In Büchel sind Atomwaffen der Amerikaner stationiert. Jederzeit kann von deutschem Boden (und von deutschen Soldaten geflogen) ein Flugzeug mit Atombomben an Bord abheben und unvorstellbares Unheil an einem Ort auf der Welt anrichten.

„Es ist kaum in der öffentlichen Wahrnehmung hier in Deutschland präsent, doch die Welt steht heute wieder so nahe am Rande eines Atomkriegs wie seit vielen Jahrzehnten nicht“, so Tempel, die sich mit der Prozesskampagne „Wider§pruch – Vom Atomwaffenlager bis in den Gerichtssaal“ für eine atomwaffenfreie Welt einsetzt.

Zur symbolischen Zeit „2 Minuten vor 12“ trat Clara am Donnerstag (21. März) ihre Haft im Frauengefängnis Hildesheim an. Singend wurde sie von rund 100 Aktivist*innen verabschiedet. Direkt im Anschluss begann vor dem Gefängnis eine Mahnwache, wo in der einen Woche zahlreiche Veranstaltungen und auch ein Training für Gewaltfreie Aktionen stattfinden. Clara will sich unterdessen im Gefängnis mit „Yoga, Singen und Schreiben auf weitere Widerstandshandlungen vorbereiten“.

Solibotschaft aus dem Bundestag

Am Freitag wurde von Teilnehmer*innen des Fachgesprächs zur Endlagersuche der LINKEN im Bundestag eine bildstarke Solibotschaft vermittelt. Mit dabei waren Aktivist*innen der BI / aus dem Wendland. (Foto: Zdebel / LINKE)

Jan Becker

Jan Becker

Jan hat jahrelang die Webseite contratom.de betrieben, schreibt heute den Blog von .ausgestrahlt und betreut die Webseiten der BI und des Gorleben Archiv.