Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Pressemitteilung der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

WidersTanz und Elbüberquerung

WidersTanz heißt das erste Teil des „Kastor-Romans“ von Wolfgang Ehmke. Auf dem Anti-Atom-Festival e-Ventschau wird er passend dazu zwischen zwei Bandauftritten am kommenden Freitag aus jenem Teil lesen, so zwischen 18 und 20 Uhr. Am Tag drauf wird die Elbe überquert.

Die „Dömitzer Leseorte“, von der Initiative LuK in Dömitz am 10. August 2019 zum zweiten Mal veranstaltet, können in diesem Jahr mit einem echten Star der plattdeutschen Szene aufwarten. Der Hamburger Autor Gerd Spiekermann wird dabei sein, wenn Luk die Pforten seiner fünf Leseorte öffnet. 15 Bücher und 7 CDs mit seinen plattdeutschen Erzählungen hat er bisher veröffentlicht und wurde u.a. mit dem Fritz-Reuter-Preis der Carl-Toepfer-Stiftung ausgezeichnet. Nachdem er 2015 nach dreißig Jahren und mehr als tausend Geschichten für den NDR in den wohlverdienten Un-Ruhestand ging, ist sein Terminkalender auch 2019 wieder randvoll.

So freut man sich bei LuK aber nicht nur auf Gerd Spiekermann, sondern auch auf zwei weitere Autoren, die aus ihren Werken lesen: Elke Ferner und Wolfgang Ehmke. Ehmke, langjähriger Sprecher der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V., die sich gegen die Nutzung des Salzstocks Gorleben-Rambow als nukleares Endlager und gegen die Atomenergie wehrt, wird den „Kastor“ auf die andere Elbseite mitnehmen und aus seinem Roman „Der Kastor kommt“ lesen, und zwar um 17 Uhr im Ma Maison Boutique Hotel in der Friedrich-Franz-Straße 6.

Elke Ferner, leidenschaftliche Heimatforscherin und Buchautorin, die in der Griesen Gegend in Eldena im Ortsteil Güritz lebt, erlebte die Endphase der DDR als Bürgermeisterin einer kleinen Gemeinde. Erlebtem, besonders der älteren Menschen zu lauschen und aufzuschreiben, faszinierte sie schon als junger Mensch. So war sie 2019 Gast der Leipziger Buchmesse. “Ein Leben in der DDR und eins danach”, heißt eines ihrer Bücher – man darf also gespannt auf Elke Ferner sein.

Wolfgang Ehmke, Pressesprecher, Tel. 0170 510 56 06

kastorkommt

KONTAKT

Pressesprecher
Wolfgang Ehmke
Tel. 0170 510 56 06

Presse