Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Pressemitteilung der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Anti-Atom und Live-Musik: Siebtes e-Ventschau-Festival am 9. und 10. August in Ventschau

Spenden sammeln für die Opfer von Tschernobyl und Fukushima, sich informieren und gemeinsam zwei schöne Tage verbringen: Darum geht es bei der e-Ventschau. Zum siebten Mal findet die kulturelle Benefizveranstaltung am letzten Ferienwochenende auf dem Hof Thiele in Ventschau – südlich von Neu Darchau – statt.

Mit dem Open-Air-Festival möchten die Veranstalter die Gefahren und Probleme der andauernden Nutzung der Atomkraft ins Gedächtnis rufen.

So wird diesmal unter anderem Helge Bauer von .ausgestrahlt am Samstag in seinem Vortrag über die „Standortsuche für ein Atommüll-Lager“ vom Stand der Dinge berichten. Am Freitagabend wird Wolfgang Ehmke, Sprecher der BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, über die Erwartungen des „alten Gorleben-Widerstands“ an die „neue Endlagersuche“ reden und im Anschluss Auszüge aus seinem Roman „Der Kastor kommt“ vortragen. Und die Videoinstallation „Gorleben Reloaded“ von Arthur Schrödinger aus Gartow wird für Perspektivwechsel und nachdenkliche Momente sorgen.

Dazu gibt es weitere Filme und Ausstellungen zum Thema. Das Festival soll aber auch Spaß machen – deshalb gibt es ein abwechslungsreiches Musik- und Kulturprogramm.

Unter anderem werden auftreten am Freitag: Sonic Extasy (Hard Rock, 18 Uhr), Hotstaff (Disco/Soul, 19:30 Uhr), Don Kurdelius (Jazzy-Funky Pop, 21 Uhr), Tijuana Cartel (Electro Beats, World-Music, 23 Uhr).

Programm am Samstag: Higgmen (Pop/Rock, 15 Uhr), Kunst & Frevel (Poetry Slam, 16:30 Uhr), DenManTau (Bohemian/Dance/Rock, 17 Uhr) Mary Joy & Claudio Vera (Soul/Jazz, 18 Uhr), Schön Dick Butter (Funk-Grooves, 18:30 Uhr),: Rainer von Vielen (Electro-Punk-Hop, 20:45 Uhr),: Passepartout (Ska, Soul, Rap´n Roll, 22:30 Uhr), anschließend Party mit AnDJ.

Auch für Kinder wird es wieder einige Angebote geben, unter anderem das beeindruckende Puppenspiel von Mapili am Samstagnachmittag. Während des Festivals sorgen feine und herzhafte Bio-Spezialitäten und schmackhafte Getränke für das leibliche Wohl. Und wer über Nacht bleiben möchte, findet auf der großen Zeltwiese genügend Platz.

Ticketpreise von 10 EUR (Fr) bis 15 EUR (Sa), Kombiticket 20 EUR; Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei.

Beginn und Ort:
Freitag, 09.08.2019 ab 17:00 Uhr
Samstag, 10.08.2019 ab 14:00 Uhr
Hof Thiele, Am Bruch 1, 21371 Tosterglope OT Ventschau

Einzeltexte:

Puppenspiel von Mapili auf der e-Ventschau
Manuel Virnich ist Puppenspieler aus Leidenschaft. 2002 gründete er das Mapili Theater und ist seitdem mit seiner mobilen Bühne bundesweit unterwegs. Seine Theaterstücke und die Musik dazu stammen aus eigener Feder. Er ist Vater von drei Kindern und lebt mit seiner Familie im Wendland.

„Für meine Stücke verwende ich Themen, die mir am Herzen liegen“, sagt er. Und er tut es mit Erfolg. Seine jungen Zuschauer und –hörer erleben, dass es lohnt, sich für seine Wünsche und Träume auf den Weg zu machen. Zahlreiche Auszeichnungen hat Manuel Virnich schon erhalten. Als März-Preisträger von „Kindertheater des Monats“ in Schleswig Holstein wird er allein im benachbarten Bundesland in diesem Jahr an 20 Spielorten zu sehen sein.

Auch sein aktuelles Stück „Simon und Nuna – Spaghetti, Sturm und Fahrradhelm“ ist so eine Erfolgsgeschichte. Es geht um Simon und ein seltsames Tier, das Hilfe braucht und eine andere Sprache spricht. Kann das gutgehen? Ja, denn es ist die Geschichte vom Glück verschieden zu sein und davon, wie schön es ist, fern der Heimat ein Zuhause zu finden.
Ein Figurentheaterstück mit zwei Puppen, einem Schauspieler, viel Musik und einem ganz besonderen Koffer. Für Kinder ab 4 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. Auf der e-Ventschau wird es am Sa, den 10. August um 16 Uhr zu sehen sein. Nähere Infos unter www.e-ventschau.de.

Tijuana Cartel auf der e-Ventschau
Tijuana Cartel sind auf Europa-Tournee. Die vierköpfige Band kommt nicht aus Mexiko sondern von der Goldküste Australiens. Sie handeln nicht mit Drogen sondern mit einer Mischung aus Weltmusik, House und elektronischen Beats, die eine nicht weniger berauschende Wirkung entfacht. Ihre Live-Gigs sorgten bereits weltweit für Furore.
Der Mix aus Oriental, Latin, Dub und TripHop ist unverkennbar. Tijuana Cartel sind bekannt für ihre Beats, die die musikalischen Facetten der Welt vereinen. Mehrschichtige Grooves, Slides und Flamencogitarre, Trompete, Gesang und afrikanisch kubanische Percussion-Elemente gemischt mit hartem Electro – es ist die Kombination, die faszinierend, energisch und absolut tanzbar ist!
Auf der e-Ventschau 2019 werden Tijuana Cartel und ihre unvergleichliche Energie am Freitag, den 9. August ab 23 Uhr zu spüren sein.

Passepartout auf der e-Ventschau
Passepartout stehen für zwei Sprachen und ein Gefühl. Passepartout sind deutschfranzösischer HipHop, dynamische Tanzmusik und ein Kollektiv aus gut gelaunten Schräghängern. Nicht nur sprachlich sind die acht Freunde auf mehreren Gleisen unterwegs, auch musikalisch bedienen sie sich verschiedenster Einflüsse.
Auf ihrem Debut-Album „Kiosque“ reist die Band durch das Mississippi-Delta, tanzt Salsa in Cuba, fließt durch den Strom im Atlantik, macht sich die Straßen Frankreichs zu eigen und schlittert knapp an der jamaikanischen Sonne vorbei, um im Weltraum tief zu rollen. Bei aller Tiefgründigkeit nehmen die Großstadtcamper sich nicht zu ernst und trotz selbst ernanntem VIP-Status selber auf die Schippe. In dieser bunten Tüte aus Rap, Soul, Jazz und Rock ’n Roll ist für jeden was dabei.
Auf der e-Ventschau 2019 werden Passepartout am Samstag, den 10. August ab 22:30 Uhr zu erleben sein.

Kontakt Presse:
Claus Leo | e-Ventschau e.V. | claus.leo@e-ventschau.de

Tel. 0152 33 77 14 66

eventschau2019

KONTAKT

Pressesprecher
Wolfgang Ehmke
Tel. 0170 510 56 06

Presse