Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

bi-blog

treck-152

Erinnert euch: Am 5.9. vor 10 Jahren…

…protestierten wir unter dem Motto „Mal richtig abschalten! Atomkraft – nein danke! „mit 50.000 Menschen in Berlin. An den Tagen zuvor war ein Anti-Atom-Treck aus dem Wendland über die Atommüllstandorte Asse, Schacht Konrad und Morsleben in die Hauptstadt gerollt. Am Ende standen mehr als 300 Traktoren vor dem Brandenburger Tor…

Drei Wochen vor der Bundestagswahl hatte die Anti-Atom-Bewegung ein deutliches Zeichen für den Ausstieg gesetzt.

„Wir haben den Parteien heute gezeigt, womit zu rechnen ist, wenn der lang angekündigte Atomausstieg nicht umgehend umgesetzt wird“, „den Leuten reicht’s“. Dennoch beschlossen Schwarz/Gelb pauschale Laufzeitverlängerungen, im März 2011 havarierte das AKW Fukushima – und der Atomausstieg kam.

Ein Video-Rückblick dank graswurzel.tv:

  • 29. August 2009 – Anti-Atom-Treck Auftakt
    Über 1000 Menschen und an die 120 Trecker trafen sich vor dem Zwischenlager in Gorleben, um die erste Etappe des Trecks mit dem Ziel Berlin auf den Weg zu bringen.
  • Anti-Atom-Treck: Impressionen von der Strecke
    Der Anti-Atom-Treck war sechs Tage auf dem Weg vom illegalen Endlagerprojekt Gorleben bis in die Bundeshauptstadt Berlin, wo sie an der Großkundgebung gegen Atomkraft am Samstag teilnehmen würden. Während dieser Anfahrt haben die Trecker an den wichtigen Atommüll- End- und Zwischenlagern halt gemacht, um dort auf die mit der Lagerung verbundenen Probleme aufmerksam zu machen und weitere Menschen für die Demo in Berlin zu mobilisieren. Der Film zeigt einige Impressionen von der Strecke.
  • 4.9.2009 – Anti-Atom-Treck: Der zweite Konvoi
    Heute Morgen ist der zweite Treck von Lüchow aus gen Berlin gestartet. Insgesamt noch einmal 230 Trecker haben sich vorgenommen bis heute Abend die Strecke nach Berlin zu überwinden, wo sie auf den ersten Treck, der vergangene Woche bereits startete, treffen.
  • 5.9.2009 – Mal richtig abschalten: Anti-Atom-Demo Berlin
    Es war die größte Anti-Atomkraft-Demonstration seit den 80er Jahren. Über 50.000 Menschen waren nach Berlin gekommen, um zusammen klarzustellen: Wer auch immer in drei Wochen die Bundestagswahl gewinnt, soll sich darauf gefasst machen, dass mit Ihnen kein Ausstieg aus dem Atomausstieg möglich ist. Dies wurde auch von den wendländischen Bauern unterstrichen, die mit ca. 350 Traktoren angereist waren und seit Jahren gegen die Errichtung eines Atommüllendlagers in Gorleben kämpfen.

„Dieser Film wird Geschichte schreiben…“

Aus diesen Clips und weiterem Material ist ein vollständiger Film „Mit dem Trecker vom Wendland nach Berlin“ entstanden, der bei graswurzel.tv noch bestellt werden kann.

Jan Becker

Jan Becker

Jan hat jahrelang die Webseite contratom.de betrieben, schreibt heute den Blog von .ausgestrahlt und betreut die Webseiten der BI und des Gorleben Archiv.