Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

bi-blog

ökostromreport2020

Ökostrom: Acht von 1.200 Anbietern sind empfehlenswert

Kaum etwas ist so einfach wie der Wechsel zu Ökostrom, um die Energiewende zu fördern. Aber aufgepasst: Nicht jeder Ökostrom-Vertrag bietet einen wirklichen Nutzen für Umwelt und Klima! Robin Wood gibt mit dem „Ökostrom-Report“ Empfehlungen.

„Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace energy, Naturstrom“, lautet unsere Antwort auf die Frage nach einwandfreien, von uns empfohlenen Ökostromanbietern. Die Umweltschutzorganisation Robin Wood hat nun 1.200 Stromanbieter unter die Lupe genommen. Nur acht von ihnen werden nach der umfangreichen Recherche für das Update des „Ökostrom-Report“ empfohlen.

Die Kriterien:

  • 100% Ökostrom: Der Anbieter verkauft ausschließlich Strom aus Erneuerbaren Energiequellen. Der Strom wird über direkte Lieferverträge mit Erzeugerkraftwerken bzw. über Zwischenhändler mit direkten Lieferverträgen bezogen.
  • Unabhängigkeit: Es gibt keine direkte eigentumsrechtliche Verflechtung des Anbieters mit einem Konzern, der Atom- oder Kohlekraftwerke betreibt oder mit Strom aus diesen Quellen handelt.
  • Zusätzlichkeit: Der Anbieter fördert die Energiewende durch den Bezug von Strom aus Neuanlagen und/oder feste Investitionsprogramme. Das heißt: mindestens 33 % der genutzten installierten Leistung stammt aus Anlagen, die nicht älter als zehn Jahre sind und/oder die Energiewende wird mit einem festen Förderbetrag von mind. 0,5 ct/kWh (im Durchschnitt der Tarife) gefördert.
  • Kein Geld für Kohle und Atom: Der Anbieter bezieht Strom von Erzeugungsanlagen, die allenfalls geringfügige Verflechtungen mit Kohle- oder Atomkonzernen aufweisen. Neuinvestitionen des Anlageneigentümers oder -betreibers in Kohle- und Atomkraftwerke sind nicht zulässig. Detaillierte Informationen zu den Kriterien gibt es weiter unten.

Im Vergleich zu Vorjahren gehört Lichtblick nicht mehr dazu. Lichtblick ist 100%ige Tochter von Eneco, einem niederländischen Energieversorgungsunternehmen welches Graustrom, damit auch Strom aus Kohle und Atomkraft, handelt und ein Gaskraftwerk betreibt, heißt es in der Begründung.

EVE nicht dabei

„100% ÖKOSTROM – Unser Strom wird regenerativ erzeugt, somit können wir auf klimaschädlichen Kohle- und Atomstrom verzichten.“ (EVE)

Unser regionaler Stromanbieter EVE EnergieVersorgung Elbtalaue GmbH erfüllt diese Kriterien eigentlich auch – und sollte also zu den von Robin Wood empfohlenen Ökostromanbietern gehören. Hierzu heißt es allerdings im Ökostromreport 2020:

„Der Anbieter ist ein regionaler Ökostromanbieter, der auf Basis einer Online-Recherche allen ROBIN WOOD-Kriterien enstprechen könnte (Stand: Ende 2019). Regionale Ökostromanbieter konnten von ROBIN WOOD allerdings nicht eingehend geprüft werden, da es von ihnen zu wenig Rückmeldungen gab.“

Jan Becker

Jan Becker

Jan hat jahrelang die Webseite contratom.de betrieben, schreibt heute den Blog von .ausgestrahlt und betreut die Webseiten der BI und des Gorleben Archiv.