PROTEST IN GORLEBEN

Die Atommüllkommission ist am Ende – der Widerstand gegen Gorleben noch lange nicht. Unter diesem Motto wird am kommenden Sonntag um 12.30 Uhr an den Atomanlagen im Gorlebener Tann´ eine Protestkundgebung stattfinden, zu der die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) aufruft.

Bekanntlich hat die Kommission Sicherheitskriterien empfohlen, die Gorleben als Endlagerstandort im Spiel halten.

“Wir müssen also weiter Druck machen”, sagte BI-Sprecher Wolfgang Ehmke.

Im Anschluss an die kurze Kundgebung besteht Gelegenheit, sich ab 13 Uhr an dem 350. Sonntagsspaziergang rund um die Mauern des Endlagerbergwerks und um 14 Uhr am Gorlebener Gebet zu beteiligen.

Wolfgang Ehmke, Pressesprecher, 0170 510 56 06

Neuer Kalender
Neue Klamotten!
Wir waren beim COP23!

Don't nuke the climate!

NDR zu 40 Jahre
Martin Donat im Interview, Beitrag zu 40 Jahre Gorleben:
Abschalten!
Atomtransporte…

...rollen regelmäßig durchs Wendland. Eine Stellungnahme der BI.


Gorleben-Fachexpertise

Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden.
So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!


Neun Experten nehmen Stellung.

Kommission am Ende