Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

bi-blog

20)

Der Atomkonflikt in Deutschland – bis in alle Ewigkeit?

Eine Ringvorlesung des Forschungszentrums für Umweltpolitik (FFU) der Freien Universität startet am 10. April in Berlin, jeweils mittwochs von 17 bis 19 Uhr. Das Besondere: Wissenschaftler*innen, Politiker*innen und Aktivist*innen kommen zu Wort, wenn es um die Aufarbeitung des Atomkonflikts in Deutschland und den angeblichen Neustart der Endlagersuche für hochradioaktive Abfälle geht.

Die Veranstalter umreißen ihr Konzept wie folgt:

„Auffallend an den vielfältigen Prozessen ist, dass alle Bemühungen um eine erfolgversprechende Standortsuche im wahrsten Sinne des Wortes von der Vergangenheit eingeholt werden. Die jahrzehntelange Polarisierung, die den „Atomkonflikt“ in Deutschland zwischen dem Staat und der Nuklearindustrie auf der einen und der Anti-Atom- Bewegung auf der anderen Seite prägten, wirkt bis heute in alle noch so versöhnlich klingenden Bemühungen eines „Neustarts“ hinein. Immer wieder – bei Veranstaltungen wie in Publikationen – wird die „Aufarbeitung der Vergangenheit“ und der Konflikte um die Nutzung der Kernenergie im Allgemeinen und der Frage der Endlagerung im Speziellen gefordert.
Hier setzt die öffentliche Vortragsreihe an. Sie will einen Beitrag zur Aufarbeitung der Vergangenheit leisten, jedoch nicht dabei stehen bleiben. Die Erinnerungen an Vergangenes sollen vielmehr dabei helfen, dass wir uns daran erinnern, was besser gemacht werden kann und was noch zu tun ist. Auch die neuen politischen Bemühungen um den „Neuanfang“ werden aus diesem Blickwinkel betrachtet. Nach den Auftaktveranstaltungen, die ins Thema einführen, folgt gemäß dieser „Dramaturgie“ ein Blick in die Geschichte des Atomkonflikts, bevor sich die Vorlesungsreihe der Zukunft zuwendet. Die jeweiligen Veranstaltungen sind dialogisch gestaltet, der Titel „Atomkonflikt in Deutschland“ wird quasi zum Programm. Unterschiedliche Positionen sollen von den Referent*innen vorgetragen werden. Daraufhin sollen sie untereinander und mit dem Publikum ins Gespräch kommen.“

Mit Asta von Oppen, Martin Donat, Dieter Schaarschmidt, Rebecca Harms und Wolfgang Ehmke stammen gleich fünf Referent*innen aus dem Wendland. Auch Jochen Stay, Sprecher von .ausgestrahlt, wird am Podium teilnehmen.

Veranstaltungsorte:
• Seminarzentrum, Raum L115 und L116, Otto-von-Simson-Str. 26, 14195 Berlin
• Raum KL25/134, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin
beide: U3 Dahlem-Dorf, Bus 110, M11, X83

Achtung: Diese Vorlesungsreihe findet an zwei verschiedenen Orten statt. Informationen zum Veranstaltungsort finden Sie beim jeweiligen TerminKontakt: PD Dr. Achim Brunnengräber
achim.brunnengraeber@fu-berlin.de

Die Veranstaltung wird organisiert vom Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU) an der Freien Universität Berlin und unterstützt vom Forschungsprojekt SOTEC-radio: „Konzepte und Maßnahmen zum Umgang mit soziotechnischen Herausforderungen bei der Entsorgung radioaktiver Abfälle“ (2017 bis 2020). In diesem Projekt verfolgen das FFU, das Öko-Institut und das Institut für Technikfolgenabschätzung (ITAS) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) einen interdisziplinären Forschungsansatz. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Weiterer Kooperationspartner der Universitätsvorlesung ist das Netzwerk für Nukleares Gedächtnis (NeNuG), das sich Ende 2017 an der FU Berlin gegründet hat und welches sich mit der Thematik der Aufarbeitung des Atomkonflikts beschäftigt.

Die Termine im Überblick

Atommüll – Keiner will ihn haben, aber irgendwo muss er hin
Diskussion mit Rita Schwarzelühr-Sutter, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Lukas Fachtan, Dr. Ralf Güldner
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
10.04.2019 | 17:00 – 19:00

Nukleare Hinterlassenschaften – Risiken und Unsicherheiten für die Ewigkeit
Diskussion mit Prof. Dr. Miranda Schreurs, Dr. Anne Eckhardt, Ursula Schönberger
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
17.04.2019 | 17:00 – 19:00

Kriterien für Endlagerstandortsuche – was, wann und wie?
Diskussion mit Dieter Schaarschmidt, Prof. i.R. Dr. rer. nat. Bruno Thomauske, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Röhlig
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
24.04.2019 | 17:00 – 19:00

Die industriepolitische Geschichte der nuklearen Utopie
Diskussion mit Prof. i.R. Dr. Joachim Radkau, PD Dr. Lutz Mez, Dr. Jan-Henrik Meyer
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
08.05.2019 | 17:00 – 19:00

Erfolge und Misserfolge der Anti-Atom-Bewegung
Diskussion mit Prof. i.R. Dr. Dieter Rucht, Dr. Felix Kolb, Wolfgang Ehmke
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
15.05.2019 | 17:00 – 19:00

Die Wissenschaft im Atomkonflikt – in der Vergangenheit und Zukunft
Diskussion mit Dr. Armin Grunwald, Dr. Axel Liebscher, Prof. Dr. Christian von Hirschhausen
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
22.05.2019 | 17:00 – 19:00

Gorleben – ein schweres politisches Erbe für die Standortsuche
Diskussion mit Martin Donat, Stefan Wenzel, Michael Sailer
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
29.05.2019 | 17:00 – 19:00

Ökonomie der Endlagerung – wer zahlt die Zeche?
Diskusion mit Jürgen Trittin, Prof. Dr. Claudia Kemfert
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
05.06.2019 | 17:00 – 19:00

Dem Staat vertrauen? Jugendliche in der Standortsuche
Diskussion mit Linda Mederake, Lukas Fachtan, Dagmar Dehmer
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
12.06.2019 | 17:00 – 19:00

Atommüll in der Europäischen Union – eine Gemeinschaftsaufgabe?
Diskussion mit Rebecca Harms, Jan Haverkamp
Ort: Raum KL25/134 Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin
19.06.2019 | 17:00 – 19:00

Der Forschungsreaktor in Wannsee: das Dialogverfahren zum Rückbau
Diskussion mit Dr. Stephan Welzel, (angefragt), Vertreter*innen der Dialoggruppe (angefragt), Silke Freitag, Moderatorin (angefragt)
Ort: Raum KL25/134 Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45 14195 Berlin
26.06.2019 | 17:00 – 17:00

Beteiligungsverfahren im Realexperiment
Diskussion mit Jochen Stay (ausgestrahlt), Roland Schüler, Dr. Monika C.M. Müller
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
03.07.2019 | 17:00 – 19:00

Ausblick: Von der Zwischen- zur Endlagerung – was bringt die Zukunft?
Diskussion mit Wolfram König, Asta von Oppen, Sylvia Kotting-Uhl
Ort: Seminarzentrum, Raum L115 und L116 Otto-von-Simson-Str. 26 14195 Berlin
10.07.2019 | 17:00 – 19:00

Wolfgang Ehmke

Wolfgang Ehmke

Wolfgang ist langjähriger Pressesprecher der BI.