Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Pressemitteilung der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

CASTOR 2020

CASTOR-Alarm 2020? Hat sich da nicht jemand im Jahrzehnt vergriffen? Leider nicht. Bereits Ende März 2020 könnte der erste Transport über den Seeweg aus dem britischen Sellafield nach Nordenham verschifft werden.

Auf der Schiene soll er dann in das Standortzwischenlager des AKW Biblis in Hessen rollen.

Für die Jahre 2020 bis 2024 sind insgesamt vier Castor-Transporte geplant, bei denen hochradioaktiver Atommüll von Frankreich und Großbritannien nach Deutschland verschoben werden soll, ohne dass es ein Konzept für eine langfristige Lagerung gibt.

Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) wird sich an den Protesten gegen diesen Transport in Nordenham beteiligen und wird am Mittwochabend (11. März) um 19 Uhr im Café Grenzbereiche in Platenlaase so umfassend wie möglich informieren.

Ursprünglich war das Zwischenlager in Gorleben der Bestimmungsort für derartige Transporte, aber nach einer Änderung des Atomgesetzes dürfen keine Castor-Transporte mehr nach Gorleben transportiert werden.

BI-Sprecher Wolfgang Ehmke: „Man wollte mit Blick auf die Endlagersuche hier Ruhe im Karton.“

Wolfgang Ehmke, Pressesprecher, 0170 510 56 06

Aktionstag Castor 2020

KONTAKT

Pressesprecher
Wolfgang Ehmke
Tel. 0170 510 56 06

Presse