bi-blog

SMR – nix dran!

Nein, das wird nicht aufhören, in renommierten Blättern wird in kurzen Intervallen über die Atomenergie als Heilsbringer einer neuen nuklearen Energiezukunft geschrieben. Jüngstes Beispiel: Ralf Fücks. Er sagt, pragmatische Lösungen seien ihm lieber als Visionen: der langjährige Leiter der Heinrich-Böll-Stiftung nimmt „Öko-Puritaner“, den vorschnellen Atomausstieg – und die „German Angst“ aufs Korn.
„Da wird von Klimaschutz fabuliert, obwohl klar ist, dass die neuen – real noch gar nicht existierenden – Wunderwerke viel zu spät kämen, wenn sie denn – mit unglaublichen Milliardeninvestitionen – überhaupt je funktionieren werden“, merkt dazu Dirk Seifert auf seiner Seite UmweltFAIRaendern an. Karin Wurzbacher, lange Jahre beim Münchener Umweltinstitut aktiv, hat sich in einer Stellungnahme mit den Versprechungen und Risiken der sogenannten Small-Modul-Reaktoren (SMR) auseinandergesetzt, für den sich nach der AfD auch der neue CDU-Boy Friedrich Merz erwärmen kann.  In seinen Blog umweltFAIRaendern liefert Seitert den Faktenscheck von Karin Wurzbacher.

Was ist dran an kleinen Atomreaktoren? Kurzer Faktenscheck über neue nukleare Heilsbringer

Avatar photo

Wolfgang Ehmke

Wolfgang ist langjähriger Pressesprecher der BI.