bi-blog

Salzgesteinlampen aus Gorleben

Am 1. April beginnen die ersten Vorbereitungen für den Rückbau des Endlagerbergwerks Gorleben, das erfuhr die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI). Zunächst solle das verfestigte Salzgestein auf der Abraumhalde gelockert werden: „Das Zeug ist verklumpt und hart“.

„Wenn die Salzbrocken gereinigt und geschliffen werden, eignen sie sich ganz besonders als Skulpturen oder als Wohnzimmerlampen mit ihrem zart-rosanen Glanz, schwärmt BI-Sprecher Wolfgang Ehmke. Salzstein gehöre nämlich zu den ganz wenigen Steinsorten, die lichtdurchlässig sind. Das warme Licht einer Salzleuchte schafft eine kreative, schöne Atmosphäre: „Eine schöne Erinnerung an die letztlich erfolgreiche Gorleben-Auseinandersetzung“.

Zum Start der Rückbauarbeiten verschenkt die BGE am 1. April an Interessierte die ersten Salzbrocken. Sie können am Pförtnerhaus am Rottlebener Weg 1, 29475 Gorleben abgeholt werden, eine telefonische Voranmeldung unter 05882 – 120 empfiehlt sich. –

Und tatsächlich bekamen wir am 1. April Anrufe, ja stimmt denn das?! Der MDR und der NDR waren auch darunter. April, April! Unser Vorschlag: Macht doch einen Beitrag über die schönsten Aprilscherze 2022! Es gibt ja nicht so viel zu lachen in diesen Zeiten.

Avatar photo

Wolfgang Ehmke

Wolfgang ist langjähriger Pressesprecher der BI.