Öko-/Politfilmreihe zeigte: „beyond the red lines“

Aktueller ging es nicht: Themenabend „EndeGelände/Hambacher Wald“ mit Gästen.

Es kristallisiert sich immer deutlicher heraus, dass das auf stetes Wachstum angewiesene profitorientierte Wirtschaften Lebensgrundlagen von Menschen und Tieren vernichtet. Der Klimawandel mit seinen verherenden Folgen ist dafür ein Beispiel und Anlass für weltweiten Widerstand.

Der Film „beyond the red lines“ (2016- 90min.) am Dienstag 02.10.2018 zeigte einen Teil der Geschichte der wachsenden Klimagerechtigkeitsbewegung. Ob im rheinischen Braunkohlegebiet, am Hafen von Amsterdam oder auf den Straßen von Paris während des Weltklimagipfels, die Kämpfe für Klimagerechtigkeit werden an immer mehr Fronten geführt.

EndeGelände ist Teil der internationalen Klimagerechtigkeitsbewegung und ruft zu einer Massenblockade vom 25.-29.10 am Hambacher Forst auf.

Wolfgang Ehmke, Pressesprecher, 0170 510 56 06

Ahauser Erklärung

Unterschreiben gegen Castortransporte & Landgzeitlagerung von Atommüll!

USA-Vortragsreise
#noNPOG
Bure ist überall
Solidarität mit dem französischen Gorleben!
Jetzt mitmachen:
Keine Brennelemente an Risikoreaktoren!
Kampagnen
Gorleben-Fachexpertise
Musterbeispiel für eine verfehlte Atommüllpolitik, jedoch als möglicher Standort bei der Endlagersuche fortgeschleppt:

Aus Gorleben kann viel gelernt werden. So, wie in Gorleben, geht es eben nicht!
Neun Experten nehmen Stellung.
zu den Videos