PRESSEMITTEILUNGEN

Es hat gebrannt

6. Dezember 2020

2 Jahre nach dem Brand in Brennelementefabrik Lingen: Anti-Atomkraft-Initiativen bekräftigen Forderung nach Stilllegung Der „Elternverein Restrisiko Emsland“ und das „Bündnis AgiEL“ bekräftigen ihre Forderung nach einer sofortigen und endgültigen Stilllegung der Brennelementefabrik Lingen. Anlass ist der heutige zweite Jahrestag des Brandes in einem nuklearen Labor der Brennelementefabrik Lingen am 6. Dezember 2018, der zu einer…

Mehr Lesen

Einmaleins der Endlagersuche

6. Dezember 2020

Die nächste „Online-Sprechstunde“ zur Endlagersuche bietet die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) am kommenden Mittwoch um 18 Uhr an. “Das Format, für eine Stunde in einer Zoom-Konferenz sich einen ersten Überblick zum Suchverfahren und unserer Kritik daran zu verschaffen, wurde gut aufgenommen“, weiß BI-Sprecher Wolfgang Ehmke zu berichten.

Mehr Lesen

BI startet Online-Informationen zur Endlagersuche

25. November 2020

Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) bot am 1. Dezember um 18 Uhr eine Online-Sprechstunde zur Endlagersuche an. 90 Teilgebiete in Deutschland werden als „günstig“ für die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle angesehen. Der Salzstock Gorleben-Rambow ist bekanntlich nicht mehr im Rennen, aber mit den Tonvorkommen sind weite Gebiete des Landkreises Lüchow-Dannenberg weiter im Suchverfahren: Von Prezelle über…

Mehr Lesen

Kerstin Rudek ist „Schönauer Stromrebellin 2020“

20. November 2020

Zum 17. Mal wird der Preis des/der „Schönauer Stromrebellen“ verliehen. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an Kerstin Rudek. Gewürdigt wird ihr jahrzehntelanger Kampf gegen das Endlager in Gorleben und ihr Engagement im internationalen Aktionsbündnis „Don´t nuke the Climate“. Dieses Aktionsbündnis ist bestrebt, den Atomlobbyisten entgegen zu treten, die für eine Renaissance der Atomkraft werben,…

Mehr Lesen

Auf der Lauer liegt die Mauer…

12. November 2020

Erst 17 Jahre nach 9/11, dem Terrorangriff auf die Twin Towers in New York im September 2001, wurden Sicherungsmaßnahmen für das Zwischenlager Gorleben genehmigt. Für die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) ist allein dieser Zeitverzug skandalös, schließlich geht es um die Sicherung der Atommülldeponie mit ihren 113 Castor-Behältern gegen Störmaßnamen und „sonstige Einwirkungen Dritter“, im Fachjargon…

Mehr Lesen

Verstrahltes Geld

12. November 2020

Der schwedische Stromkonzern Vattenfall will höhere Ausgleichszahlungen für den Atomausstieg in Deutschland. Eine Vattenfall-Klage vor dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) war jetzt erfolgreich, der Erste Senat des BVerfG beanstandete handwerkliche Fehler, die die Entschädigungszahlungen für den beschleunigten Atomausstieg regeln sollten. „Das ist mehr als ärgerlich“, merkt die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) an, zumal Vattenfall nun im Nachhinein…

Mehr Lesen

Votings mit Nachspiel

11. November 2020

Nach Angaben des Bundesamts für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) hätten sich rund 800 Personen zu einer Online-Konferenz am 17./18. Oktober angemeldet, auf der die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) ihren Zwischenbericht zur Endlagersuche vorgestellt hat. Tatsächlich, so wurde bei Abstimmungen deutlich, hatten am zweiten Tag gut 250 Menschen dies Konferenz per Internet verfolgt. Diese…

Mehr Lesen

RWE und EON vor Wiedereinstieg in AKW-Bau

9. November 2020

– Beteiligung via Urenco an AKW-Plänen in England – Pläne für Modulreaktoren in den Niederlanden Bundesregierung stimmt Urenco-Plänen trotz Atomausstieg zu

Mehr Lesen

CASTOR-Transport hat “falsches” Ziel erreicht

4. November 2020

Hochradioaktiver Atommüll über eine Woche durch Europa unterwegs – Bündnis CASTOR-stoppen fordert Beendigung unnötiger Atomtransporte

Mehr Lesen

Gute Argumente gegen Atommülltourismus

3. November 2020

In Nordenham ist der Umschlag der sechs Castorbehälter aus der britischen Wiederaufbereitungsanlage Sellafield vermutlich beendet. Per Bahn soll die strahlende Fracht nach Biblis transportiert werden, begleitet von Protesten, darunter auch Menschen aus dem Wendland. Verärgerung hat bei ihnen ein Statement des niedersächsischen Umweltministers Olaf Lies ausgelöst, der kein Verständnis für die Proteste gegen den Atommülltourismus…

Mehr Lesen

Archiv

Kontakt

Pressesprecher Wolfgang Ehmke

Tel. 0170-5105606

Druckfähige Fotos

Bildnachweis: Kina Becker

Bildnachweis für weitere: publiXviewing

Presseverteiler

    GORLEBEN IN DEN MEDIEN

    RSS Anti-Atom Nachrichten – gorleben

    aus dem Nachrichtenradar von atomradar.ausgestrahlt.de