München, Samstag 11. 07. 09

12. Juli 2009

Ein wunderschöner Platz, Bäume, ein Brunnen, drei rührige Initiativen mit ihren Ständen – aber kaum Leute. Aus sicherer Entfernung beobachten uns ein paar Cafe-Gäste über den Rand ihrer Latte-Gläser. Träge Samstagmorgenstimmung…

Mehr Lesen

Schwandorf/Wackersdorf, Freitag, 10.07.09

11. Juli 2009

Könnt Ihr Euch vorstellen, dass in ein paar Jahren eine Reisegruppe nach Gorleben fährt, um dort mal nachzuschauen, was eigentlich aus den idiotischen Atomplänen und dem ehemaligen Zwischen- und Endlagergelände geworden ist? Wir haben dieses Gefühl heute schon mal ausprobiert, wir waren in Wackersdorf!

Mehr Lesen

"Ministerpräsident Wulff beratungsresistent!"

11. Juli 2009

72 Prozent aller Befragten sind für die Schließung alter Atomkraftwerke. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts Emnid. Doch Christian Wulff (CDU), der niedersächsische Ministerpräsident, schert aus und setzt sich für die Laufzeitverlängerung aller Atomkraftwerke ein.

Mehr Lesen

Donnerstag, 09.07.09 – Endlagersuche in Nürnberg

10. Juli 2009

Mächtige Sandsteinformationen unter der Lorenzkirche lassen auf ein positives Ergebnis hoffen. Ganz klar: Eignungshöffig! Ein ausführlicher Bericht in den ‚Nürnberger Nachrichten’ hat unser Vorhaben bereits angekündigt, Barbara von ‚Mütter gegen Atomkraft’ hat das vorläufige Einverständnis der örtlichen Behörde eingeholt und Peter, Harald und andere vom ‚Energiewendebündnis’ haben reichlich UnterstützerInnen mitgebracht, u.a. vom ‚Bund Naturschutz’.

Mehr Lesen

Mittwoch, 08.07.09: Neuer Störfall.

9. Juli 2009

Frank ist ein Schatz! Nach unserer Verabschiedung lotst er uns auch noch mit dem Auto aus Erfurt heraus. Ein letztes Hupen und Winken, dann geht’s auf die Autobahn in Richtung Schweinfurt.

Mehr Lesen

Vattenfall den Stecker ziehen! – Ein Cent für Sicherheit und Umweltschutz

8. Juli 2009

Umweltverbände fordern Vattenfall-Kunden auf, dem Krümmel-Betreiber den Rücken zu kehren, bis der sein Atomengagement beendet – ein Cent für Sicherheit und Umweltschutz

Mehr Lesen

Dienstag, 07.07. – Erfurt

8. Juli 2009

Nach mühsamen Aufstehen, geht’s mit der Straßenbahn zum Erfurter Radio F.R.E.I., wo Frank schon auf uns wartet. Wir, also Anja, Nicole, Mine und Lola, sitzen vor super-professionellen, sabbergeschützten Mikros und haben tolle Kopfhörer auf. Wir sehen echt aus wie die, die wir immer im Fernsehen sehen!

Mehr Lesen

BI Umweltschutz:" Staatskanzlei in Hannover rudert zurück" – Akteneinsicht zu Gorleben zugesichert

7. Juli 2009

Wie kam es zu Standortwahl Gorlebens vor 32 Jahren? Die BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg hatte unlängst den niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) auf dessen Sommertour mit der Forderung nach Akteneinsicht konfrontiert.

Mehr Lesen

06.07. – Erfurt

7. Juli 2009

Montag, 06.07.  – Der BI-Bus in Erfurt:

Mehr Lesen

Endlagersuche in der Sackgasse

7. Juli 2009

Pressenotiz 7.07.09 Die Endlagersuche steckt in der Sackgasse. Auch eine große Regierungskoalition in Berlin hat es nicht geschafft, eine vergleichende Suche auf den Weg zu bringen, an Gorleben wird ohnehin festgehalten. Gleichwohl wird an einem Kriterienkatalog zu den Sicherheitsanforderungen an ein künftiges Endlager gearbeitet. Die Bürgerinitiative Umweltschutz (BI) ist aus dem Dialog über die Sicherheitskriterien…

Mehr Lesen

6.7.: Störfall am Schkeuditzer Kreuz

7. Juli 2009

Störfall! Mine probiert gerade ihre neue Rolle als Teufel, da gibt es einen Knall, und unser Bus zieht eine fette Rauchfahne hinter sich her.

Mehr Lesen

Atomkraft ist unbeherrschbar

6. Juli 2009

Als Reaktion auf die Pannenserie im AKW Krümmel, schlägt Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) vor, den unter Rot-Grün ausgehandelten „Atomkompromiss“ auf die alten Reaktoren anzuwenden: Danach würden zwar Uralt-Reaktoren wie Biblis A und Brunsbüttel rasch stillgelegt, nicht aber das AKW Krümmel. „Dieser Reaktor ging erst am 14.9.83 ans Netz und könnte „theoretisch“ bis zum Jahr 2016…

Mehr Lesen

BI-Bericht zum Endlagerfachgespräch der Grünen

6. Juli 2009

Am 15. Juni 2009 war die BI zu einem Fachgespräch der Grünen Bundestagsfraktion nach Berlin zu dem Thema „Asse – Morsleben – Gorleben. Endlagerung am Nullpunkt.“ geladen. Zu einem Gespräch „über uns“ hörten wir uns an, was die ReferentInnen zu sagen hatten.

Mehr Lesen

Nach Krümmel-Störfall: Atomkraftgegner planen Proteste!

6. Juli 2009
Mehr Lesen

Fotos von der Kundgebung in Morsleben

6. Juli 2009

[singlepic id=20 w=160 h=120 float=right] Erste Fotos der BI-on-Tour vor dem Atommüll-Endlager in Morsleben am 5.7.2009, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Wolfgang Bischoff.

Mehr Lesen

5.7.: Butterkuchen und Zahncreme

6. Juli 2009

Wollt Ihr wirklich, dass wir alles aufzählen, was wir bei unserer Verabschiedung an Geschenken bekommen haben? Doch, das sollten wir! Denn es war einfach so toll, danke!

Mehr Lesen

05.07.: Morsleben – Bürger demonstrieren mit Radtour, Kundgebung, Theater gegen Atom-Lager Morsleben und für Atom-Ausstieg

5. Juli 2009

Gegen das Atommüllendlager Morsleben und für den Atomausstieg demonstrierten gestern Mitglieder von Bürger-Initiativen aus Helmstedt, Schacht Konrad, Sachsen-Anhalt, Asse und Gorleben gemeinsam.

Mehr Lesen

05.07.: Heiterer Protest zum Abschied

5. Juli 2009

Die Bürgerinitiative ist mit Straßentheater und Musik »on tour» – Premiere gefiel in Gorleben

Mehr Lesen

BI geht on tour – Premierenprogramm zum Abschied am geplanten Endlager Gorleben

5. Juli 2009

Es geht los: am Sonntag um 11 Uhr startet der Info-Bus der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) zu seiner Rundreise quer durch die Republik. Vom 5. Juli bis zum 1. August werden 32 – überwiegend atomare – Brennpunkte angefahren, fünf Abstecher führen ins Ausland: u.a. zum Schweizer Endlagerprojekt in Benken, zum umstrittenen AKW Temelin in Tschechien.…

Mehr Lesen

BI geht on tour – Premierenprogramm zum Abschied am geplanten Endlager Gorleben

5. Juli 2009

Es geht los: am Sonntag um 11 Uhr startet der Info-Bus der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) zu seiner Rundreise quer durch die Republik.

Mehr Lesen

Strahlender Sumpf – Atomlager Asse außer Kontrolle?

5. Juli 2009

Video-Beitrag: Sie ist Deutschlands gefährlichste Atommülldeponie: Die Asse, ein altes Salzbergwerk in der Nähe von Wolfenbüttel in Niedersachsen.

Mehr Lesen

Samstag, 15 Uhr Gildehaus-Parkplatz Lüchow

5. Juli 2009

Eigentlich soll es eine richtige Generalprobe werden, wird es aber nicht. Zu vieles, was noch geklärt werden muss.

Mehr Lesen

Schnellabschaltung Krümmel

5. Juli 2009

Statt des Volllastbetriebs musste das AKW Krümmel gestern nach Agenturmeldungen schnellabgeschaltet werden.

Mehr Lesen

"Krümmel bleibt doch aus"!!

1. Juli 2009

Diese Parole „Krümmel bleibt aus!“ hatte sich gerade überlebt, denn das AKW Krümmel bei Geesthacht war nach fast zweijährigem Stillstand am 19.06.09 wieder angefahren worden und anschließend ans Netz gegangen. Doch heute Nachmittag, etwa eineinhalb Wochen nach dem Wiederanfahren, ist der Atommeiler in Krümmel durch eine „automatische Abschaltung der Turbine“ vom Netz getrennt und die…

Mehr Lesen

50 Jahre Atomforum – 1400000 Anti-Atom-Faltblaetter als Jubilaeumsgeschenk

1. Juli 2009

50 Jahre nach Gründung des Deutschen Atomforums klärt die Anti-Atom-, die Energiewende- und die Friedensbewegung in ganz Deutschland die Bevölkerung über den Niedergang der Atomwirtschaft und über den bevorstehenden Durchmarsch der Erneuerbaren Energien auf.

Mehr Lesen

"Wrack ab!"- Die neue Kampagne der Elektrizitätswerke Schönau

1. Juli 2009

Pressemitteilung 1. Juli 2009 Die Atomkraft ist wieder im Gespräch: Als Klimaretter, als Preisgarant – sogar als Bioenergie. Mit derartigen Argumenten wirbt die Atomindustrie für ein Comeback der Atomenergie und setzt alles daran, dass eine neue Bundesregierung den Atomausstieg rückgängig macht. Dies wollen die Elektrizitätswerke Schönau verhindern: Daher haben sie die Kampagne Wrack ab! gestartet.…

Mehr Lesen

"Krümmel bleibt aus"!

1. Juli 2009

Diese Parole hat sich überholt, denn das Sozialministerium in Kiel hat am 19.06.09 dem Atomenergie-Konzern Vattenfall Europe Wiederinbetriebnahme des AKW Krümmel bei Geesthacht genehmigt. – Der nach einem Trafobrand knapp zwei Jahre abgeschaltete Atommeiler durfte damit wieder angefahren werden! Dagegen nun protestieren Atomkraftgegner aus Norddeutschland, darunter auch die BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, am kommenden Freitag ab 14…

Mehr Lesen

WendländerInnen lassen sich nicht täuschen

1. Juli 2009

1238 Leserinnen und Leser der Elbe-Jeetzel-Zeitung meinen, dass das Endlager in Gorleben bereits ausgebaut wird, das sind 65% der insgesamt 1916 Voten, die im Rahmen der Online-Umfrage der Regionalzeitung des Landkreises Lüchow-Dannenberg abgegeben wurden. 35% hingegen glauben, dass der Salzstock Gorleben „ergebnisoffen erkundet“ würde. Die EJZ merkt an in ihrer Ausgabe vom 30.Juni, dies sei…

Mehr Lesen

Berlin: ´50 Jahre Atomforum – 50 Jahre Spiel mit dem nuklearen Feuer!´

30. Juni 2009

Mit einem Festakt wird am 1. Juli die Atom-Community ihr 50 – jähriges Bestehen begehen. Kein Grund zu feiern, sondern ein Grund zum Protest´, halten Anti-Atom-Initiativen dagegen.

Mehr Lesen

Endlagerausbau in Gorleben – "olle Kamellen"?

29. Juni 2009

Das offizielle Eingeständnis, dass der Salzstock Gorleben in Teilen bereits zu einem nuklearen Endlager ausgebaut wurde, hatte vor kurzem für Wirbel gesorgt. Als „olle Kamellen“ versuchten das Bundesumweltministerium (BMU) und das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) den Skandal kleinzureden. In der neuen Gorleben-Rundschau (5/2009) präzisiert die BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg ihren Vorwurf, dass von regierungsoffiziellen Stellen jetzt…

Mehr Lesen

Juni 2009, Ausgabe 5

27. Juni 2009

[download id=“13″]

Mehr Lesen

tour de natur zu Gast in Lüchow

26. Juni 2009

Etwa 200 Menschen starten per Fahrrad ihre diesjährige engagierte Sommertour für eine lebenswerte Umwelt per Fahrrad am 26. Juli in Magdeburg und fahren über die Colbitzer Heide, Salzwedel, Lüchow weiter nach Berlin. Am 30. Juli besucht die „tour de natur“ für drei Tage Lüchow und legt einen Aktionstag gegen Atomkraft ein. Alle sind herzlich eingeladen.…

Mehr Lesen

Rücklagen für nukleare Entsorgung: Gefahr der Insolvenz negiert

26. Juni 2009

Recherchen der Nachrichtenagentur AP haben ergeben, dass in den USA zahlreiche Kraftwerke jahrzehntelang brachliegen müssen, weil die Betreiber die Kosten für den Abriss und die Entsorgung eines Atomreaktors nicht mehr aufbringen können. Bei 19 Kraftwerken hätten die Betreiber die Erlaubnis erhalten, die Anlagen bis zu 60 Jahre (!) brachliegen zu lassen. In dieser Zeit sollte…

Mehr Lesen

"Das Wendland steht auf!"

23. Juni 2009

Der Kreistag des Landkreises Lüchow-Dannenberg beschloss auf seiner Sitzung am gestrigen Montag, mit zum Anti-Atom-Protest in Berlin aufzurufen. Am 29. August starten die Bäuerliche Notgemeinschaft und die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V. (BI) zum Treck in die Bundeshauptstadt.

Mehr Lesen

BI: "Wulff soll Akten aus Staatskanzlei mitbringen"

21. Juni 2009

Mit leeren Aktendeckeln wird Ministerpräsident Christian Wulff am frühen Mittwochabend konfrontiert, wenn er auf seiner Sommertour durch Niedersachsen im Rundlingsdorf Lübeln Station macht. Mit dieser symbolischen Aktion spielen die Gorleben-Gegner auf den Streit um die Akteneinsicht an, Akten, aus denen hervorgeht, wie es einst zur Standortentscheidung Gorleben kam.

Mehr Lesen

Atommüllendlagerung – lauter Lügengebäude

20. Juni 2009

Der Bundesumweltminister Sigmar Gabriel trägt dick auf – bisher lediglich zur Asse II: „Wir haben jetzt in Akten den Beweis dafür gefunden, dass die Behauptung, Asse sei ein Forschungsbergwerk gewesen, erstunken und erlogen war. Sie war von Anfang an als Endlager vorgesehen – die Atomwirtschaft hat Asse benutzt, um sogar noch Kosten für die Zwischenlager…

Mehr Lesen

"Endlager und kein Ende?"

20. Juni 2009

Vom 17. – 19. Juni hatte die Evangelische Akademie Loccum zu einer Tagung zur Atommüllproblematik eingeladen, trotz des problematischen Termins mitten in der Woche konnte die Studienleiterin Dr. Monika Müller 8o Teilnehmer aus Behörden, Verbänden, Wirtschaft und Politik begrüßen. Vor allem die Vorkommnisse in der Asse II hätten den Anstoß gegeben, die unterschiedlichen Akteure an…

Mehr Lesen

Atomkraftgegner klagen vor Gericht

18. Juni 2009

Vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg kam es am 17. Juni gleich zu einem Verhandlungsdoppelpack wegen des Demo-Geschehens im Castorjahr 2006. Ab 9.45 Uhr drehte es sich um einen Zwischenfall am 11.11.2006 in Metzingen (Aktenzeichen VG Lüneburg 3A 75/07).

Mehr Lesen

Anti-Nuclear Forum in Österreich

18. Juni 2009

Anlässlich des ersten europäischen Anti-Nuclear-Forums ANEF (Anti-Nuclear European Forum), das heute in Linz mit NGO-VertreterInnen aus Deutschland, Finnland , Frankreich, Niger, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Slowakei, Slowenien und Tschechien sowie zahlreichen PolitikerInnen stattfand, wurde eine Resolution zu den nachteiligen Auswirkungen der Kernenergie verabschiedet. Im Zentrum steht die Forderung nach der Einführung einer europaweiten…

Mehr Lesen

"Mal richtig abschalten" – Argumente gegen Atomkraft

18. Juni 2009

Nach dem Erfolg des kleinen, Briefumschlag tauglichen Flyers „Fliegen ohne Landebahn“ aus dem Jahr 2008, gibt es dieses Jahr eine Neuauflage unserer Argumente gegen Atomkraft. [download id=“12″] „Mal richtig abschalten“ – am 5.9. in Berlin gemeinsam gegen Laufzeitverlängerungen, Renaissance der Atomkraft, Endlager-Disaster und für den Ausbau erneuerbarer Energien. Die Broschüre entkräftet in überschaubarer Weise gängige…

Mehr Lesen

2. Wendland Free Flow Open Air-Festival

18. Juni 2009

10. und 11. Juli, Alte Ziegelei, Mützingen Unter dem Motto „Gorleben soll leben“ bringen auch in diesem Jahr Bands aus dem Fusion-Spektrum in musikalischer Sprache ihre Solidarität mit der Protestbewegung zum Ausdruck. Zusammen mit „Embryo“-Mastermind und Weltmusikpreisträger Christian Burchard, der inzwischen auf 40jährige Bühnenerfahrung zurückblicken kann, wird das ungewöhnliche Festival wieder von Atomkraftgegnern organisiert.

Mehr Lesen

Atomkraftgegner gehen vor Gericht

16. Juni 2009

Vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg kommt es am 17. Juni  gleich zu zwei Verhandlungen wegen des Demo-Geschehens im Castorjahr 2006.

Mehr Lesen

AKW Krümmel: Antrag auf Wiederanfahren diese Woche erwartet – 750 Menschen wollen protestieren

15. Juni 2009

Gegen den erwarteten Antrag auf Wiederanfahren des Atomkraftwerk Krümmel regt sich der Widerstand: Der seit fast zwei Jahren abgeschaltete ´Leukämiereaktor´ darf nicht wieder ans Netz!

Mehr Lesen

"Handlungsfähigkeit der Regierung gefährdet"

14. Juni 2009

Die „Handlungsfähigkeit der Regierung“ sei gefährdet, würde sie jetzt – 32 Jahre (!) nach der Standortbenennung Gorlebens als Nukleares Entsorgungszentrum (NEZ) – die Kabinettsakten öffnen, beschied die Niedersächsische Staatskanzlei, das berichtete die SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers von der jüngsten Sitzung des niedersächsischen Umweltausschusses. Sie vermutet, dass es da etwas zu verbergen gibt. Für die Bürgerinitiative Umweltschutz…

Mehr Lesen

Tagung: "Endlager und kein Ende?"

10. Juni 2009

„Endlager und kein Ende?“ betitelt die Evangelische Akademie Loccum eine Tagung, die vom 17. Juni bis 19.Juni in Loccum stattfindet.

Mehr Lesen

´Nicht alles passt in Deutschlands Zukunft´ – BEE präsentiert Plakat zur Energiepolitik im Wahlkampf

10. Juni 2009

Repräsentanten des Bundesverbandes Erneuerbare Energie e.V. (BEE) haben heute in Berlin ein Großflächenplakat vorgestellt, mit dem sich der Branchenverband in die energiepolitische Wahlkampfdebatte einschaltet. Unter dem Titel ´Nicht alles passt in Deutschlands Zukunft´ zeigt das Plakat Kohle- und Atommeiler, die auf Erneuerbare-Energien-Kraftwerke stürzen und diese zerstören.

Mehr Lesen

Offener Brief: Gabriel k(n)eift!

10. Juni 2009

Der Tag der offenen Tür und des geschlossenen Dialoges beim BfS in Salzgitter am 6.6.09 – Glück auf, Sigmar Gabriel!

Mehr Lesen

Berlin: Atomforum wird 50 – Kein Grund zum Feiern!

9. Juni 2009

Am 01. Juli will sich das Deutsche Atomforum e.V., Lobbyverein der Atomindustrie anlässlich seines 50. Geburtstages im Rahmen einer Abendveranstaltung im „E-Werk“ in Berlin feiern. Geladen ist u.a. Bundeskanzlerin Angela Merkel. „Kein Grund zum Feiern“ meinen AtomkraftgegnerInnen und rufen zu einer Protestkundgebung auf.

Mehr Lesen

EJZ: Glauben Sie, dass der Salzstock zu einem Endlager ausgebaut wurde?

9. Juni 2009

Eine Umfrage auf der Webseite der Elbe Jeetzel Zeitung offenbart die Stimmung im Wendland: Der Salzstock in Gorleben ist nach Meinung einer großen Mehrheit zu einem illegalen Atommüllendlager ausgebaut worden.

Mehr Lesen

BI: Mindestens 700-800 Mio. Euro sind bereits in den Ausbau des Endlagers Gorleben geflossen

9. Juni 2009

Der Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), Wolfram König, hatte in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau vom 2.06.09 eingeräumt, dass die Kosten für eine Erkundung weiterer Standorte auf 400-500 Mio. Euro geschätzt würden. Die Bürgerinitiative hatte daraufhin das Bundesamt für Strahlenschutz um eine präzise Kostenaufstellung gebeten. In seinem Antwortschreiben erklärt das BfS, die Mehrkosten…

Mehr Lesen