Wolfgang Ehmke

"Debatte um andere Zwischenlager für die hochradioaktiven Abfälle – ein Beschwichtigungsmanöver"

13. November 2010
Kategorie:

BI Umweltschutz reklamiert das Ende der Atommüllproduktion Die Debatte um die Einrichtung von kraftwerksnahen Zwischenlagern oder die Ausweitung der Endlagersuche auf andere Bundesländer hält die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) für ein Beschwichtigungsmanöver. Wenn der wachsenden Zahl von Menschen, die in diesem Jahr zu Hunderttausenden zwischen Krümmel und Brunsbüttel, in Berlin und im Wendland gegen die…

mehr lesen

Schwerer Polizeiübergriff am Rande des Castortransports – Baumkletterer schwer verletzt – Polizei verhinderte zunächst Behandlung

11. November 2010
Kategorie:

Pressemitteilung des gewaltfreien Kletterkollektivs“Atomkraft tötet“ Mit dieser Pressemitteilung wollen wir ein ausführliches und differenziertes Bild bisher in der Öffentlichkeit nur schemenhaft skizzierter und seitens der Polizei falsch dargestellter Geschehnisse geben. Am 09.11.2010 morgens wurde am Rande des Castortransports, zwischen Laase und Gorleben gegen den Baumkletterer mit jahrelanger Berufserfahrung Niels M. ohne Vorwarnung von Polizeibeamten so…

mehr lesen

Stoppt den atomaren Amoklauf

11. November 2010
Kategorie:

Kundgebung am Sonntag, 14. November 13 Uhr vor den Toren des Schwarzbaus Gorleben Wenige Stunden nach dem Eintreffen der Castor-Behälter ordnet das niedersächsische Umweltministerium den Sofortvollzug an: unter Tage kann weiter gebaut werden. Wir ordnen den sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft an! Es sprechen für die Bäuerliche Notgemeinschaft Hans-Werner Zachow, als Kirchenvertreter Propst Stefan Wichard…

mehr lesen

CRS räumt ab – Internationalierung des Polizeieinsatzes

10. November 2010
Kategorie:

Französische Polizisten haben Castor-Gegner, die sich auf den Gleisen in der Göhrde festsetzen wollten, abgeräumt. Das belegen Bilddokumente, eindeutig ist zu erkennen, dass es sich nicht um den deutsch-französischen Grenzbereich, sondern um die Gleisanlagen in der Göhrde/Lüchow-Dannenberg handelt. Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) spricht in diesem Zusammenhang von einer „Internationalisierung“ des Polizeieinsatzes zur Durchsetzung der…

mehr lesen

Kein CASTOR Transport nach Russland – was tun, wenn Behörden und Politik versagen?

10. November 2010
Kategorie:

Die Verantwortlichen Nun ist die Katze aus dem Sack. Die Sächsische Staatsregierung möchte den Atommüll aus Rossendorf so schnell und billig wie möglich nach Majak in Russland entsorgen. So schnell wie möglich heißt, noch bevor der EU-Energiekommissar Oettinger die nationale Verantwortung für den Atommüll in einem EU-Gesetz verankert. So billig wie möglich heißt, lieber einmal…

mehr lesen

Castor-Transport: "Strahlengefahr wird unterschätzt"

10. November 2010
Kategorie:

Beim Umladen der zehn Castor- und des einen TN 85- Behälters in Dannenberg von den Bahnwaggons auf die Tieflader wurden an den elf beladenen Straßenfahrzeugen – unter Aufsicht des Gewerbeaufsichtsamts Lüneburg – vom TÜV-Nord Strahlenmessungen vorgenommen. Das niedersächsische Umweltministerium hebt hervor, „dass die zulässigen Grenzwerte der Dosisleistung (Gamma- und Neutronenstrahlung) sicher eingehalten werden“. Für die…

mehr lesen

Castor-Protest: Schünemanns Phantasmagorie

10. November 2010
Kategorie:

Die Bürgerinitiative Umweltschutz (BI) Lüchow-Dannenberg weist den Vorwurf des niedersächsischen Innenministers Schünemann, politisch motivierte Gewalt habe die Proteste gegen den Castor-Transport überschattet, entschieden zurück. „Diese Behauptung ist frei erfunden“, sagte BI-Sprecher Wolfgang Ehmke. Der CDU-Politiker solle seine eigene Polizei befragen, die davon sprach, dass die Proteste zahlenmäßig die größten, dabei zugleich auch die friedlichsten gewesen…

mehr lesen

Verzweifelter Streit um das Atom-Endlager Gorleben – Die Wut der Demonstranten und "Hasenfuß" Röttgen

9. November 2010
Kategorie:

Norbert Röttgen (* 2. Juli 1965 in Meckenheim) ist ein deutscher Politiker (CDU). Von 2005 bis 2009 war er Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU / CSU-Bundestagsfraktion. Seit dem 28. Oktober 2009 ist er Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Seit dem 6. November 2010 ist er zudem Landesvorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen. Seit dem 28. Oktober…

mehr lesen

Baustopp in Gorleben aufgehoben – BI Umweltschutz: "Atompolitischer Amoklauf"

9. November 2010
Kategorie:

Nur wenige Stunden nachdem der 12. Castor-Transport ins Zwischenlager Gorleben eingefahren ist, hat das niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) auf Antrag des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) die sofortige Vollziehung der Verlängerung des Rahmenbetriebsplans und der Zulassung des Hauptbetriebsplans für das sogenannte Erkundungsbergwerk Gorleben angeordnet. Gegen die Fortsetzung der Bauarbeiten nach Aufhebung des…

mehr lesen

92 Stunden, die es in sich hatten

9. November 2010
Kategorie:

Mit 1 ½ Tagen Verspätung hat der 12. Castor-Transport sein Ziel, das Zwischenlager Gorleben erreicht. „Wer die Laufzeiten der Atomkraftwerke verlängert, muss auch mit verlängerten Laufzeiten für Atommülltransporte rechnen“, resümiert die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI). Der große Zulauf zur Kundgebung wie auch schon zur Menschenkette im April und zur Großdemonstration in Berlin spiegele, dass der…

mehr lesen

Debatte um Kosten des Castor-Transports – BI Umweltschutz widerspricht Röttgen

9. November 2010
Kategorie:

Der Castor-Transport 2010 ist noch nicht abgeschlossen, aber die Debatte um Gorleben und die Transportkosten ist voll entbrannt. Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) will die Betreiber von Atomkraftwerken nicht zur Zahlung der Transportkosten heranziehen, die nukleare Entsorgung sei eine staatliche Aufgabe sagte er gegenüber der ARD. „Norbert Röttgen irrt in einem entscheidenden Punkt, denn die Zwischenlagerung…

mehr lesen

Pressegespräch nach Abschluss des Transports

9. November 2010
Kategorie:

Die Anti-Atom-Initiativen laden zu einem Pressegespräch ein: eine Stunde, nachdem der Castorkonvoi das Zwischenlager Gorleben erreicht hat, wird es in den Trebler „Bauernstuben“ ein Pressegespräch geben.

mehr lesen

"Mit Gorleben kommen sie nicht durch"

8. November 2010
Kategorie:

Die BI ruft dazu auf, sich den Protesten anzuschließen In vielen Orten entlang der Transportstrecken im Wendland versammeln sich zur Zeit Castor-Gegner, 3000 haben sich bereits auf eine Dauerblockade des Zwischenlagers Gorleben eingerichtet, Greenpeace blockiert mit einer spektakulären Aktion den Castor-Verladebahnhof in Dannenberg: Wann die 11 Behälter mit den hochradioaktiven Abfällen ihr Ziel, das Zwischenlager…

mehr lesen

Es dunkelt, es nieselt, Blaulicht funkelt

8. November 2010
Kategorie:

Hunderte, Tausende sind im Wendland auf der Straße. Die Bauern geben sich ein wenig erschöpft und lassen auf manch einer Kreuzung ihren Trecker stehen. Auf der Kreuzung vor dem Castor-Verladekran in Dannenberg hat ein Bier-LKW aus Ludwigslust schlapp gemacht. 2000 Schafe und 50 Ziegen demonstrierten am Nachmittag in Grippel und blockierten die Castorstrecke. Wasserwerfer wurden…

mehr lesen

Bundeswehr und Castorwiderstand

8. November 2010
Kategorie:

Endlich haben wir den Bildbeweis gefunden: die Bundeswehr stellt mehr als Küchen und Kasernen zur Verfügung. Beachten Sie den Bildbeweis in einer Sendung des ZDF vom 4.11.2010 http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/nachrichten/#/beitrag/video/1181900/ZDF-heute-journal-vom-04-November-2010

mehr lesen

Castor-Transport – Aktionsgeschehen Nachlese

8. November 2010
Kategorie:

Mit einer Verspätung von 24 Stunden rollt der Castor-Zug wieder Richtung Dannenberg-Ost, er traf soeben (9.20 Uhr) ein. Dort müssen die 11 Behälter von der Schiene auf die Straße umgeladen werden. Noch in der Nacht hatte unter Vermittlung von Pastoren ein Gespräch zwischen den Demonstranten und Polizeieinsatzleitung stattgefunden. Die Demonstranten hatten mit Blick auf die…

mehr lesen

Proteste gegen den Castor-Transport dauern an

8. November 2010
Kategorie:

„Wer längere Laufzeiten für Atomkraftwerke beschließt, darf sich nicht über längere Laufzeiten für Castor-Transporte wundern“ – die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) geht mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen hart ins Gericht. Röttgen hatte gestern mit Blick auf die zahlreichen Stopps des Castor-Transports den Demonstranten die Legitimität ihrer Proteste abgesprochen. „Ob es legitimer ist, nachts Absprachen mit den…

mehr lesen

Castortransport nach Gorleben 2010 – harter Polizeieinsatz

7. November 2010
Kategorie:

Gemeinsame Erklärung von Initiativen und Verbänden gegenüber der Polizeieinsatzleitung Minütlich erreichen uns Nachrichten von gewalttätigen Polizeieinsätzen an der Bahnstrecke Lüneburg – Dannenberg gegen friedliche Demonstranten. Dabei werden laut Augenzeugenberichten Wasserwerfer, Gasgranaten, Pfefferspray, Reiterstaffeln und Schlagstöcke eingesetzt. Wir fordern die Gesamteinsatzleitung der Polizei, namentlich Herrn Friedrich Niehörster, auf, den Auftrag, den Castor-Transport in das Zwischenlager Gorleben…

mehr lesen

Polizei setzt Wasserwerfer und Reizgas ein

7. November 2010
Kategorie:

Die Ankunft des Castor-Transports in Lüneburg verzögert sich als Folge von Protestaktionen in Frankreich und im süddeutschen Raum um mindestens 8 Stunden. Nach dem offiziellen Fahrplan sollte der Strahlenzug bereits um 8.14 in Dannenberg-Ost eintreffen. Rund 5000 Menschen sind zum Tagesanbruch aus den Camps und ihren Privatunterkünften an die Schiene und auf die Straße aufgebrochen,…

mehr lesen

Bundespolizist nimmt sich in Dannenberg das Leben

6. November 2010
Kategorie:

Mit Bestürzung reagiert die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) auf die Meldung, dass ein Bundespolizist, der anlässlich des Castor-Transports nach Gorleben eingesetzt war, sich das Leben genommen hat. Er soll sich in seiner Unterkunft mit der Dienstpistole erschossen haben. „Wir sind erschreckt und sprechen der Familie unser Beileid aus. Wir können nur hoffen, dass dieser Freitod…

mehr lesen

Über 1000 AtomkraftgegnerInnen erzwingen mit Gleisbesetzung in Berg die Umleitung des CASTOR-Zuges

6. November 2010
Kategorie:

Genau 1276 Menschen gelang es in Berg/Rheinland-Pfalz gemeinsam die Polizeiabsperrungen zu überwinden und die Gleise zu besetzen. Damit konnten sie die Weiterfahrt des Castor Transportes von La Hague nach Gorleben für zwei Stunden blockieren. Den Versuch, die Blockade zu räumen, gab die Polizei nach kurzer Zeit auf. Die geschätzte Dauer von 4 bis 6 Stunden,…

mehr lesen

Größter Anti-Atom- Protest in der Geschichte des Wendlands

6. November 2010
Kategorie:

Anti-Atom-Protest in Dannenberg übertrifft Erwartungen bei weitem. 50.000 Menschen fordern: Castor stopp, Atomausstieg jetzt! Gemeinsame Pressemitteilung vom 6. November 2010 Dannenberg: Bei der Großkundgebung zum Auftakt der Proteste gegen den Castor-Transport ins Wendland protestieren am heutigen Samstag weit über 50.000 Menschen gegen die Atompolitik der Bundesregierung. Mit über 600 Schleppern beteiligen sich die Landwirte an…

mehr lesen

Castorfahrplan in Deutschland

6. November 2010
Kategorie:

Wenn der Castor-Transport „nach Plan“ rollt, käme der Strahlenzug am Sonntag früh um 8.14 Uhr in Dannenberg-Ost an. Dort müssen die 11 Behälter von der Schiene auf Tieflader umgeladen werden, denn die letzten 18 Streckenkilometer werden auf der Straße zurückgelegt werden. Die Bürgerinitiative Umweltschutz veröffentlicht die Fahrpläne und Streckenverläufe (siehe Anhang). Ohne Gewähr! fahrplan (pdf)

mehr lesen

All news in English – et on parle français

5. November 2010
Kategorie:

Alle Castor-Ticker Nachrichten gibt es ab sofort auch in englischer Sprache www.castor.de Wolfgang Ehmke 0170 510 56 06

mehr lesen

Castor in Frankreich gestoppt

5. November 2010
Kategorie:

Der Atommülltransport ist kurz nach seinem Start in der Nähe von Caen in Frankreich blockiert worden. Ein dutzend AtomkraftgegnerInnen der Gruppe GANVA haben sich an die Gleise gekettet. Hier eine deutsche Übersetzung des Communiqué der Gruppe GANVA (Aktionsgruppe gewaltfreier AtomkraftgegnerInnen). Communiqué der Gruppe GANVA, 5. November 2010 – 15:40 Uhr Heute ist der Atommülltransport von…

mehr lesen

Castor ist Gefahrgut

5. November 2010
Kategorie:

BI Umweltschutz warnt vor Strahlung Heute Mittag soll der nächste Castor-Transport aus dem französischen La Hague nach Gorleben starten. Der Zug mit den 11 Behältern mit hochradioaktiven verglasten Abfällen (in jedem Behälter befinden sich 28 Kokillen )sind aus Sicht der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) ein Gefahrguttransport und dürfte nicht schneller als 30 Stundenkilometer fahren. „Die…

mehr lesen

Argumente gegen Gorleben

5. November 2010
Kategorie:

Seit 1977 engagieren wir uns in der Bürgerinitiative Umweltschutz, ehrenamtlich und parteienunabhängig. Fast 900 Mitglieder unterstützen unsere Arbeit durch Beitragszahlungen, Spenden und vor allem durch praktisches Handeln. Auf Veranstaltungen, über die Gorleben Rundschau, mit Hilfe von Broschüren und Flugblättern informieren wir die Öffentlichkeit über unsere Arbeitsthemen Atommüll-Lagerung in Gorleben und Ausstieg aus der Atomkraft. Hintergrundinformationen…

mehr lesen

„Gorleben eignet sich nicht als Endlager“ – Dokumentation

4. November 2010
Kategorie:

Obernkirchen. Schon 1980 hat der Obernkirchener Physiker Heinz Nickel die Gesteinsschichten des potenziellen Endlagers Gorleben untersucht. Und er ist zu dem Ergebnis gekommen, dass sich der Salzstock nicht für ein Atommüll-Endlager eignet. Doch seine Erkenntnisse wurden nicht etwa freudig aufgenommen, sondern von den unterschiedlichsten Stellen vertuscht. Er erlebte Zurückweisung durch Ämter, Unverständnis von Politikern und…

mehr lesen

Jetzt ist es amtlich: mit der Atomkraft und Gorleben kommen sie nicht mehr durch.

4. November 2010
Kategorie:

150 Kindergarten- und Grundschulkinder demonstrierten gegen Atomkraft Protestzug mit Bobby-Cars in Göttingen. Eine ungewöhnliche Anti- Atom-Kundgebung hat gestern in Göttingen stattgefunden: Rund 150 Kleinkinder bewegten sich in einem Demonstrationszug auf Bobby-Cars, Rollern und Tret-Treckern durch die Göttinger Innenstadt. Weiter so! www.hna.de/nachrichten/landkreis-goettingen/goettingen/protestzug-bobby-cars-990118.html

mehr lesen

Castor-Transport – Absage geht immer noch!

4. November 2010
Kategorie:

Die letzten der elf Castorbehälter mit hochradioaktivem Atommüll haben gestern die Wiederaufbereitungsanlage im nordfranzösischen La Hague verlassen, wie Greenpeace-Atomexperte Yannick Rousselet aus Frankreich bestätigte. In drei Speziallastwagen wurden sie zum Verladebahnhof des Atomkonzerns Areva in Valognes gebracht. Dort werden die Castorbehälter auf Bahnwaggons verladen. Damit sind alle 11 Castorbehälter im Verladebahnhof in Valognes angekommen. Der…

mehr lesen

Die Welt ist schlecht

3. November 2010
Kategorie:

Unsere Preisfrage lautet: Wer hat das gesagt? Rollt der Castor, kommt die Satire. Hört in diesen Videobeatz an und schreibt uns, welche Stimmen ihr erkannt habt. Wer auf 6 Richtige kommt, sitzt am Samstag auf der Kundgebung bei uns in der ersten Reihe.Nicht mitmachen darf Kai Rake. http://www.videobeatz.de

mehr lesen

Aufstand in Gorleben

3. November 2010
Kategorie:

Bürger fordern Aufklärung, ZDF – Sendung vom 2.11.10 von Steffen Judzikowski und Christian Rohde Von Bürgerbeteiligung wie in Stuttgart können die Menschen im Wendland nur träumen. Bei der Erkundung des Salzstocks Gorleben bleibt die Öffentlichkeit seit Jahrzehnten außen vor. Im Vorfeld der Castor-Transporte erheben Bürger im Wendland schwere Vorwürfe gegen Bundesumweltminister Norbert Röttgen. Martin Donat,…

mehr lesen

Allemands et Français dénoncent l’impasse des déchets nucléaires

3. November 2010
Kategorie:

Déclaration commune du Réseau « Sortir du nucléaire » et de la B.I Lüchow-Dannenberg Directive sur l’enfouissement des déchets : Allemands et Français dénoncent un projet dangereux et antidémocratique Ce mercredi 3 novembre, la Commission Européenne présentera un projet de directive sur la gestion des déchets nucléaires, qui présente l’enfouissement en profondeur comme la meilleure…

mehr lesen

EU-Richtlinienvorschlag zur Endlagerung: Günther Oettinger will Atommüll vergraben

3. November 2010
Kategorie:

BI Umweltschutz: Oettinger macht Druck pro Gorleben Das Problem der Endlagerung von Atommüll ist in den meisten EU-Staaten bisher ungelöst. Die EU will jetzt über die Endlagerung von Atommüll in den Mitgliedsstaaten mitbestimmen und einen Zeitrahmen vorgeben. EU-Energiekommissar Günther Oettinger wird Mittwoch (3. 11.) einen entsprechenden Richtlinienvorschlag präsentieren. Darin spricht sich die Kommission für die…

mehr lesen

Alles klar! Kundgebung am 6.11. in Dannenberg mit Kumi Naidoo, Annelie Buntenbach und Bela B. Programm der Großdemonstration steht fest

2. November 2010
Kategorie:

Das Programm für die Großkundgebung gegen Atomenergie, gegen ein Atommüll-Endlager in Gorleben und gegen den bevorstehenden Castor-Transport steht fest. Die Debatte um die Verlängerung der AKW-Laufzeiten und die Aufhebung des Gorleben-Moratoriums steht im Fokus der Großkundgebung. Zahlreiche Gruppen und Einzelpersönlichkeiten haben erklärt, dass sie sich den Aktionen gegen den Castor-Transport anschließen werden. Die Kundgebung findet…

mehr lesen

Röttgen verspricht in NRW mehr Basisdemokratie… BI Umweltschutz: CDU-Spitze auf Tauchstation

2. November 2010
Kategorie:

„Vielleicht wäre es gut gewesen, wenn die CDU – Basis in Nordrheinwestphalen vor ihrer Urabstimmung über ihren künftigen Parteichef nach Gorleben geschaut hätte“, schreibt die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI). Dort versprach Norbert Röttgen Transparenz und Dialog, ignorierte aber die Einladung des Kreistages, sich einer Debatte um Gorleben als nukleares Endlager zu stellen. Stattdessen schuf er…

mehr lesen

Castorproteste: Friedensinitiative ist dabei

1. November 2010
Kategorie:

Die Friedensinitiative Kyritz-Ruppiner Heide ruft dazu auf, sich an der Anti-Atom-Demonstration am 6. November im niedersächsischen Dannenberg und an den anschließenden Protestaktionen gegen den Castor-Transport zu beteiligen. „Angesichts der Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke haben sich viele unserer Mitglieder entschlossen, an den Protestaktionen teilzunehmen“, berichtet der Sprecher der Friedensinitiative, Eckhard Häßler. „Da wir einen engen Zusammenhang zwischen…

mehr lesen

Presseservice

1. November 2010
Kategorie:

Liebe Medienvertreterinnen und Medienvertreter, auch in diesem Jahr rollt – leider – wieder ein Castortransport gen Gorleben. Dagegen werden die größten Proteste erwartet, die es bei uns im Wendland jemals gegeben hat. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, hat die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg ein Pressekonzept erstellt: Presse-Informations-Punkt in Splietau Zur Abfrage von Informationen rund um…

mehr lesen

Musenpalast: Kultur an der Castor-Strecke

31. Oktober 2010
Kategorie:

Wie seit 2003 bei jedem Gorleben-Transport bietet der MUSENPALAST auch 2010 wieder ein vielfältiges Programm. Nach der Premiere geht es am 06ten 11ten um 20:00 Uhr hochkarätig weiter mit Rocko Schamoni, Bela B von den Ärzten, der Autorin Charlotte Roche und vielen Anderen bis „DE ZOCH KÜTT“. Das detaillierte Programm findet Ihr an den Infopunkten…

mehr lesen

3000 Bauern bei Anti-Atom-Protest in Indien festgenommen! Wir solidarisieren uns!

31. Oktober 2010
Kategorie:

Nuke power project: 3000 villagers court arrest in Ratnagiri Anil Singh, TNN, Oct 29, 2010 MADBAN VILLAGE (RATNAGIRI): This tiny village took on the might of the state on Friday and by the evening, victory clearly belonged to it. Despite preventive arrests, prohibitory orders and road blocks more than 3000 villagers‘ courted arrests, as part…

mehr lesen

Breite Mehrheit der Deutschen zeigt Verständnis für Castor-Proteste

31. Oktober 2010
Kategorie:

Wichtiger als Verständnis aber ist die Teilnahme an der Demo am 6.11. und dass viele bleiben, um sich quer zu stellen! 80 Prozent der Deutschen haben Verständnis für Proteste gegen den bevorstehenden Castor-Transport von hochradioaktivem Atommüll ins niedersächsische Gorleben. Dies ergab eine repräsentative Meinungsumfrage von TNS Emnid im Auftrag von Greenpeace. Auch 65 Prozent der…

mehr lesen

Von Punk bis Literatur: Künstler rufen zu Castor-Protest auf

29. Oktober 2010
Kategorie:

Bela B., Petra Oelker und Charlotte Roche kommen ins Wendland Mehr als 70 namhafte Künstler und Künstlerinnen rufen die Bevölkerung auf, sich an den Protestaktionen rund um den Castortransport ins niedersächsische Gorleben zu beteiligen. „Wenn die Bundesregierung auf die Bevölkerung nicht hören will, müssen wir aktiv werden“, heißt es in dem Aufruf, den unter anderem…

mehr lesen

GdP und BI Lüchow-Dannenberg für gewaltfreie Proteste

28. Oktober 2010
Kategorie:

Heute debattiert der Bundestag über die geplanten Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke. Im Wendland wird Anfang November für den Atomausstieg demonstriert, wenn der nächste Castor-Transport nach Gorleben auf den Weg gebracht wird. Es wird vielleicht der größte Castoreinsatz für die Polizei, den es in den letzten 10 Jahren gegeben hat. Es wird mit Sicherheit auch die größte…

mehr lesen

Erste Castoren in La Hague ausgelagert

27. Oktober 2010
Kategorie:

BI Umweltschutz warnt vor hoher Radioaktivität Nach Informationen von Beobachtern wurden die ersten Castor-Behälter aus der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague ausgelagert und zur Bahnstation Valognes gebracht. Dort soll voraussichtlich am 5. November ein Konvoi mit 11 Behältern auf den Weg nach Gorleben gebracht werden. „Scheinbar routiniert wird der Fahrplan der Atommüllverschieberei eingehalten und provoziert Proteste,…

mehr lesen

Bundeswehr gegen Castor-Demonstranten?

26. Oktober 2010
Kategorie:

Bundesregierung bestätigt Amtshilfe-Ersuchen – BI Umweltschutz fordert Absage des Transports: „Politische Lösung statt Eskalation“ Die Bundeswehr wird im Rahmen der Amtshilfe beim nächsten Castor-Transport nach Gorleben eingesetzt. Das bestätigt das Bundesinnenministerium am 22. Oktober auf Anfrage des Bundestagsabgeordneten Christian Ströbele. Der Grünen-Politiker wollte wissen, ob „nach den schlechten Erfahrungen beim G-8 Gipfel in Heiligendamm insbesondere…

mehr lesen

Online-Protest gegen Atomkraft

24. Oktober 2010
Kategorie:

Liebe Freunde und Mitstreiter! BITTE MITMACHEN BEI unserem ONLINEPROTEST gegen die rechtswidrige Laufzeitverlängerung bei deutschen Atomkraftwerken. Der ONLINEPROTEST ergeht an die deutsche sowie an die gesamte östereichische Bundesregierung. http://www.atomenergie-protest.org Wir bitte Euch wieder, diesen oben angeführten LINK an viele, viele Interessierte, Freunde und Mitstreiter weiterzuleiten. Durch die Teilnahme können Sie gegen den Rechtsbruch der deutschen…

mehr lesen

„Atomtransport“ von Gorleben nach Berlin: Castor rollt nach Berlin

24. Oktober 2010
Kategorie:

Täuschend echter Castor-Transport bricht von Gorleben nach Berlin auf / Demonstranten schicken „Atommüll zurück an Absender“ / Protest gegen den schwarz-gelben Atom-Deal mit den Atomkonzernen / Demonstration am Montag von der Vattenfall-Zentrale bis zum Bundestag +  Unter dem Motto „Atommüll: Zurück an Absender“ sind heute Atomkraftgegner mit einer täuschend echten Castor-Attrappe samt 40-Tonnen-Lastwagen von Gorleben…

mehr lesen

"Der Castor kommt, die Demokratie geht" Polizeidirektion Lüneburg verfügt Demo-Verbot

23. Oktober 2010
Kategorie:

Die Polizeidirektion verfügt auch in diesem „Castor-Jahr“ ein Versammlungsverbot. Die amtliche Bekanntmachung findet sich im Anzeigenteil der Elbe-Jeetzel-Zeitung vom heuten Samstag (23.10.10), eine Begründung soll auf der Homepage der Polizei unter www.castoreinsatz.de nachlesbar sein – ist es aber nicht, stattdessen findet der interessierte Demonstrant dort haltlose Angaben über die Sicherheit und Tests mit Castor-Behältern. Das…

mehr lesen

Der Castor rollt… rückwärts! Atommüll soll im Berliner Regierungsviertel abgeladen werden

22. Oktober 2010
Kategorie:

Ein täuschend echter Castorbehälter rollt am 24. und 25. Oktober durch das Land – und zwar von Gorleben nach Berlin. Mit dem „Transport“ wollen Atomkraftgegner gegen den echten 12. Castor-Transport von La Hague nach Gorleben demonstrieren, der voraussichtlich am 5. November startet. Am 6. November erwartet das Wendland die größte Anti-Atom-Manifestation in der Geschichte des…

mehr lesen

Aktionstag gegen Castor-Transporte + BI Umweltschutz kritisiert Polizei für Fehlinformationen über Castor-Tests

21. Oktober 2010
Kategorie:

Der Castor-Transport nach Gorleben, der voraussichtlich am 5. November von La Hague ins Wendland rollen soll, macht den Anfang. Weitere Castor-Transporte werden folgen: Von Jülich nach Ahaus und von Karlsruhe nach Lubmin – alle drei Transporte mit hochradioaktivem Müll sollen im Herbst und ab Frühjahr 2011 durch das Land fahren. 83 Anti-Atom-Initiativen, Umweltverbände und Aktionsgruppen…

mehr lesen